Nachrichten Dies und das
Finnentrop, Finnentrop/ Wuppertal, 10. November 2015

Silas Leowald und Phillip Brune starten bei NRW- Kurzbahnmeisterschaften

Wasserfreunde stellen vier Kreisrekorde auf

Silas Leowald (links) und Phillip Brune (rechts) bei den NRW-Kurzbahnmeisterschaften vor der Kulisse der Wuppertaler Schwimmoper.
Silas Leowald (links) und Phillip Brune (rechts) bei den NRW-Kurzbahnmeisterschaften vor der Kulisse der Wuppertaler Schwimmoper.
Mit Silas Leowald und Phillip Brune starteten zwei Schwimmer der Wasserfreunde Finnentrop bei den Nordrhein-Westfälischen Kurzbahnmeisterschaften in der Schwimmoper in Wuppertal - und stellten insgesamt vier Kreisrekorde auf.

Silas Leowald, der erst vor kurzem in den NRW-Anschlusskader berufen worden war, startete auf Grund der Ausschreibung drei Mal in der offenen Wertung, da sein Geburtsjahrgang 2002 noch nicht für die Jahrgangswertung vorgesehen war. Umso schwieriger schien es, die geforderten Pflichtzeiten zu erfüllen. Er zeigte jedoch drei beherzte Rennen, erfüllte über alle drei Brustdistanzen die geforderten Normen mit persönlichen Bestzeiten und stellte gleichzeitig drei neue Kreisrekorde auf.

In der 50-Meter-Sprintdistanz schlug er nach 31,30 Sekunden im Ziel an. Über 200 Meter Brust belegte er in der offenen Wertung Rang 24 bei 44 Startern mit einer der Zeit von 2:28,18 Minuten. Über 100 Meter kam er nach einer starken Zeit von 1:07,99 Minute im im Ziel an und belegte in der offenen Gesamtwertung Rang 36 unter insgesamt 73 Startern. Auch Phillip Brune stellt Kreisrekord auf Phillip Brune startete im Jahrgang 1999 über alle drei Rückenstrecken. Er erfüllte seine persönlichen Erwartungen, erzielte drei persönliche Bestzeiten und schwamm in 2:14,76 Minuten einen neuen Kreisrekord über 200 Meter. Dies reichte für Platz sechs in der Jahrgangswertung. Mit 28,95 Sekunden auf der Sprintstrecke und Platz acht und dem neunten Rang in 1:01,96 Minute über die 100-Meter-Distanz erzielte er zwei weitere persönliche Bestmarken.

Insgesamt hatten 108 Vereine des NRW-Schwimmverbandes 654 ihrer besten Schwimmer über zwei Tage bei 2280 Einzel- und 123 Staffelstarts an den Start geschickt. (LP)

Bildergalerie: Wasserfreunde stellen vier Kreisrekorde auf