Nachrichten Dies und das
Finnentrop, Fretter, 18. Mai 2015

Sängerinnen von „La Voce" und Junge Philharmonie Köln bezaubern Zuhörer

Von Musical- und Gospel-Medleys bis Coldplay

Virtuos, unterhaltsam, begeisternd
Foto: Loerwald
Die St. Matthias Kirche in Fretter war am Sonntagabend mit rund 350 Besuchern gut besucht. Der Chor „La Voce“ des Jungen Chores Schönholthausen/Ostentrop und die Junge Philharmonie Köln hatten zum Konzert geladen und präsentierten ein ebenso virtuoses wie unterhaltsames Programm.

Eine Wochenende zuvor waren die Sängerinnen von „La Voce“ eigens nach Köln gereist, um noch einmal gemeinsam mit den jungen Philharmonikern zu proben. Das zahlte sich aus: Nach kurzer Begrüßung des 1. Vorsitzenden Klaus Rohrmann ging es mit einem Violinen-Solo los, danach folgte „La Voce“ unter Leitung von Hendrik Schörmann. Im weiteren Verlauf spielten und sangen Chor und Orchester erst einzeln, dann gemeinsam.
Unter Leitung von Hendrik Schörmann begeisterten die Sängerinnen von „La Voce" mit ihren gesanglichen Qualitäten.
Den jungen Damen und Herren gelang es, das Publikum restlos zu begeistern. In zwei Sets interpretierten sie Musik von George Gershwin und „Coldplay" und bezauberten die Zuhörer zudem mit einem Medley mit Stücken aus dem Musical „König der Löwen" und diverser Gospel-Songs. Außerdem waren Lieder wie „Viva la Vida“, „Skyfall“ und viele weitere virtuose Überraschungen im Programm.

„Die Sängerinnen und Musiker hatten den Bogen raus, mit einem breit gespannten musikalischen Bogen den Geschmack eines Publikums aus fast allen Altersklassen zu treffen“, zog Organisator Rudi Kober hinterher eine positive Bilanz.
Virtuosen an ihren Instrumenten: Die Musiker der Jungen Philharmonie Köln.
Der Auftritt mit der Jungen Philharmonie Köln war das zweite Gemeinschaftsprojekt von „La Voce“. Die Sängerinnen, die zum Jungen Chor Schönholthausen/Ostentrop gehören, waren 2013 zusammen mit Kathy Kelly in Fretter aufgetreten.
Ein Artikel von Ulrich Loerwald

Bildergalerie: Von Musical- und Gospel-Medleys bis Coldplay