Nachrichten Dies und das
Finnentrop, Finnentrop-Serkenrode/Düsseldorf, 27. November 2015

Ferdinand Funke übergibt Nordmanntanne an den NRW-Landtag

Übergabe mit Appell an die Politik

Ferdinand Funke im Gespräch mit Eckhard Uhlenberg, 1. Vizepräsident des NRW-Landtags.
Ferdinand Funke im Gespräch mit Eckhard Uhlenberg, 1. Vizepräsident des NRW-Landtags.
Ferdinand Funke aus Serkenrode ist 1. Stellvertretender Vorsitzender des Waldbauernverbands Nordrhein-Westfalen. In dieser Funktion übergab der Serkenroder am Donnerstag eine Nordmanntanne an den Landtag in Düsseldorf – und erinnerte dabei an die vielfältige Bedeutung der Waldwirtschaft.

„Der Wald ist mehr als nur eine Ansammlung von Bäumen, er ist ein echtes Multitalent. Das kommt nicht von ungefähr, sondern ist Ergebnis einer seit Jahrhunderten nachhaltig betriebenen Waldbewirtschaftung“, sgate Funke. Die ständig steigenden Anforderungen an Wald und Waldwirtschaft allerdings machten den Waldbesitzern sehr zu schaffen. Die Waldbauern wünschten sich Anerkennung für ihre Arbeit und außerdem Rahmenbedingungen, die auch zukünftig die Bereitstellung aller Waldfunktionen ermöglichen.

„Das heißt für uns aktive Flächenbewirtschaftung, Vielfalt bei der Baumartenwahl und den Bewirtschaftungsarten und keine weiteren Einschränkungen.“, so Funke. Er wies darauf hin, dass auch Weihnachtsbäume dabei hälfen, Einkommen und Arbeitsplätze im ländlichen Raum zu sichern. Die Politik sei gefordert, die entsprechenden Weichen zu stellen, so Funke. (LP)

Bildergalerie: Übergabe mit Appell an die Politik