Nachrichten Dies und das
Finnentrop, 29. Januar 2019

Verein des Jahres

Über 9000 Euro Prämie für Finnentroper Vereine

Die Gewinner beim diesjähirgen Wettbewerb: Verein des Jahres.
Die Gewinner beim diesjähirgen Wettbewerb: Verein des Jahres.
Foto: Barbara Sander-Graetz
Finnentrop. Der TV Rönkhausen mit seiner Radsportabteilung, die Jugendfeuerwehr Finnentrop, die Kulturgemeinde Finnentrop, die SG Finnentrop/Bamenohl und LenneArt Lenhausen: Das sind die Vereine des Jahres 2018. In den vier Kategorien „Sport“ „Kultur/ Brauchtum“, „Soziales“, „Publikumspreis“ und zum ersten Mal auch in der Rubrik „Innovationspreis“ konnten die Vereine mit ihren Präsentationen die Jury und das Publikum beim Online-Voting für sich gewinnen.

Gewinner Kategorie Kultur und Brauchtum:
1.Platz: Kulturgemeinde Finnentrop (1000 Euro)
2.Platz: Festkomitee Finnentroper Karneval (500 Euro)
3.Platz: Spielmannszug Schönholthausen (250 Euro)
Die drei Erstplatzierten jeder Kategorie konnten sich über Geldpreise für Vereinsprojekte freuen. Beim Wettbewerb „Verein des Jahres“ in Zusammenarbeit mit der Sparkasse Finnentrop konnten sich Vereine aus der Gemeinde Finnentrop in vier Kategorien online bewerben und in einer Präsentation erklären, warum sie „gut für die Region“ sind.
Gewinner Kategorie Sport:
1.Platz: TV Rönkhausen (1000 Euro)
2.Platz: FC Finnentrop Jugendabteilung (500 Euro)
3.Platz: TTV Altfinnentrop (250 Euro)
Wer wie gut für die Region ist, das entschied eine Jury, die unter anderem mit Vertretern der Sparkasse Finnentrop, Bürgermeister Dietmar Heß und Petra Peuker, amtierende Kaiserin in Finnentrop besetzt war.
Gewinner Kategorie Soziales:
1.Platz: Jugendfeuerwehr der Gemeinde Finnentrop (1000 Euro)
2.Platz: Jugendrotkreuz Finnentrop (500 Euro)
3.Platz: Kolping Heggen und Moscheeverein (250 Euro)
In einer feierlichen Preisverleihung am Montagabend, 28. Januar, im Finnentroper Kino wurden schließlich die Gewinner bekannt gegeben.
Gewinner Publikumspreis:
1.SG Finnentrop/Bamenohl (500 Euro)
2.FC Finnentrop Jugend
3.Spielmannszug Schönholthausen
Nach der Begrüßung durch Sparkassenvorstand Frank Nennsteil übernahm Josef Wurm die Moderation und konnte zunächst 14 Vereinen zu einem Gewinn von je 200 Euro gratulieren. Sie alle haben in der Nacht zum 1. Oktober ihre Präsentation im Internet hochgeladen.
Erstmalig gab es auch den Innovationspreis. Dieser mit 500 Euro dotierte Preis ging an „LenneArt“ aus Lenhausen. Laudator Dietmar Heß lobt die Weitsicht der Organisatoren, die unter einem gemeinsamen Dach die Chöre im Ort und die Theatergruppe zusammengebracht haben. „So sind sie zukunftsfähig für die Pflege der Kultur im Ort aufgestellt. Das ist ein Leuchtturmprojekt für die Gemeinde.“
Gewinner Innovationspreis:
LenneArt Lenhausen (500 Euro)
Nach der Preisverleihung wurde der „Mitmachfilm“ über die Gemeinde Finnentrop gezeigt, bevor des bei einem Imbiss zum Dialog mit den Vereinen kam.
Ein Artikel von Barbara Sander-Graetz

Bildergalerie: Über 9000 Euro Prämie für Finnentroper Vereine