Nachrichten Dies und das
Finnentrop, 16. Juli 2017

15 Teams treten an

Titelverteidiger gewinnt Tauziehen in Schöndelt

Nicht zu schlagen: Die Vorjahressieger aus Beelen gewannen auch 2017 den Titel in der Herrenwertung - mit einer Frau an vorderster Front.
Nicht zu schlagen: Die Vorjahressieger aus Beelen gewannen auch 2017 den Titel in der Herrenwertung - mit einer Frau an vorderster Front.
Foto: Barbara Sander-Graetz
Schöndelt. Die starken Männer der KHK (Kohlenhandlung Kottenstedte) aus Beelen im Ostmünsterland haben am Samstag, 15. Juli, beim Tauziehen in Schöndelt souverän ihren im vergangenen Jahr erworbenen Sieg verteidigt. Wenn die fünf Männer und eine Frontfrau ans Seil gingen, hatten alle anderen acht Männermannschaften keine Chance.

Das Team ist aber auch keine Hobbymannschaft wie der Rest der Mannschaften, die einmal im Jahr ihre Hacken in die Erde graben und sich ins Seil hängen. Die Beelener sind nicht umsonst Deutscher Meister im Buspulling und auf den vorderen Plätzen bei diversen Tauziehwettbewerben. Beim Buspulling muss man übrigens einen Bus über eine bestimmte Strecke ziehen. Für die Männer und ihre Frau kein Problem.

Aber in Schöndelt geht es in erster Linie um den Spaß. Und in zweiter Linie um den Applaus eines begeisterten Publikums sowie ein Pokal und Wertmarkten für die Sieger. 15 Teams hatten sich gemeldet, sechs Frauenteams und neun Männermannschaften. Die Regeln sind einfach: Sechs Männer oder Frauen bilden ein Team; wer den Gegner am Seil über die Markierung zeiht, hat gewonnen. Der kreativen und witzigen Namensgebung und mitunter auch Kostümierung sind dabei keine Grenzen gesetzt. Beispiele gefällig? „Die Luftpumpen“, die „Bergziegen“ oder auch die „Rosaroten Zauberfeen“ gingen an den Start. Letztere kamen stilecht mit Krönchen und wenn sie einen Durchgang verloren hatten, galt umso mehr das Motto „Krönchen richten, Kopf hoch und weiter“.

Bei den Frauen siegten schließlich „die Dorfkinder“ vor den „Schöndelter Powers“. Platz drei ging an die „Fußball-Mamas“ vor den „Wurzelkindern“.

Bei den Männern siegten wie erwähnt die „KHK“ aus Beelen vor den „Luftpumpen“ aus dem Frettertal. Die „Feuerwehr Fretter“ holte den dritten Platz vor den Männern der „Bergziegen“ aus Cobbenrode. Die Tauziehmeisterschaften finden immer im Rahmen des Dorffestes statt, das am Sonntag, 16. Juli, noch mit einem eigenen Kinderschützenfest gefeiert wird. Die Idee zur Tauziehmeisterschaft hatte die örtliche Feuerwehr vor einigen  Jahren gehabt. Elmar Höninger, der „Schiedsrichter“ am Seil, erklärte am Samstag, dass es zunächst ein Familienfest auf Gemeindeebene in Finnentrop mit Tauziehmeisterschaften gab. Als das Fest nicht mehr durchgeführt wurde, hätten die Schöndelter den Tauziehwettbewerb mit in den eigenen Ort genommen – und seitdem sei es eines der Highlights des Jahres.
Ein Artikel von Barbara Sander-Graetz

Bildergalerie: Titelverteidiger gewinnt Tauziehen in Schöndelt