Nachrichten Dies und das
Finnentrop, Finnentrop, 2. November 2015

Fußgängerbrücke: Segment passt nicht auf Betonpfeiler

Teilstück wartet auf Anpassung

Dieses Brückensegment steht nun neben der L539 und soll angepasst werden.
Dieses Brückensegment steht nun neben der L539 und soll angepasst werden.
Fotos: Ina Hoffmann
Der Einbau des ersten Segmens verlief noch nach Plan, das zweite allerdings passte nicht: Ein Teil der Stahlkonstruktion für die neue Fußgängerbrücke am Bahnhof in Finnentrop ruht seit Samstag neben der L539.

16 Stunden lang war die Landstraße zwischen Finnentrop und Altfinnentrop am Samstag wie vom landesbetrieb Straßen.NRW angekündigt gesperrt. Als die zweite an diesem Tag anzubringende Stahlkonstruktion schließlich auflag, bemerkten die Mitarbeiter des ausführenden Bauunternehmens Hofschröer, dass sich dieses Teilstück nicht passgenau auf die vorgefertigten Betonpfeiler einheben ließ. Das Segment musste deshalb wieder mithilfe des Autokranes von den Pfeilern gehoben werden. „Das zu verbauende Segment wurde neben der L539 abgestellt, wo es derzeit von unseren Mitarbeitern überarbeitet wird“, teilte Karl-Josef Fischer von Straßen.NRW auf Nachfrage von LokalPlus am Montag mit. Während der nächsten geplanten Vollsperrung der Strecke am 14. November zwischen 4 Uhr und 14 Uhr soll das dann ngepasste Brückensegment zusammen mit der noch fehlenden letzten Stahlkonstruktion, die erst in der Nacht vor den Baumaßnahmen geliefert werde, eingehoben und verbaut werden, so Fischer.
Ein Artikel von Ina Hoffmann

Bildergalerie: Teilstück wartet auf Anpassung