Nachrichten Dies und das
Finnentrop, 19. Dezember 2017

Rund 50 Jugendliche in der Finnentroper Taschengeldbörse aktiv

TaBöFi-Jobber zum Pizza-Essen geladen

TaBöFi-Jobber zum Pizza-Essen geladen
Foto: privat
Finnentrop. „Die Taschengeldbörse läuft sehr gut. Schön, dass ihr dabei seid!“, so brachte es Dr. Heidi Zimmermann von der Taschengeldbörse Finnentrop, kurz TaBöFi genannt, bei einem Treffen der TaBöFi-Jobber auf den Punkt.

Die Initiatoren der Taschengeldbörse hatten erstmalig alle registrierten TaBöFi-Jobber - rund 50 Jugendliche – zu einem Pizza-Essen ins Bamenohler Begegnungszentrum eingeladen. Es kamen zwar nicht alle, aber diejenigen, die da waren, ließen sich die Pizza schmecken, tauschten sich mit ihren Kollegen aus und  lernten die Personen der Vermittlungsstelle kennen.

Die Taschengeldbörse ist im Sommer 2016 in der Gemeinde Finnentrop an den Start gegangen. Bei dieser Initiative  der Bürgerhilfe Finnentrop werden Senioren, Familien und Berufstätige, die Hilfe bei kleinen Arbeiten benötigen, mit Jugendlichen ab 14 Jahre  in Verbindung gebracht, die Jobs suchen, um ihr Taschengeld aufzubessern. Für jede geleistete Stunde werden 5 Euro gezahlt. Gartenarbeit an erster Stelle Die unterschiedlichsten Kontakte werden vermittelt. Im Vordergrund steht die Hilfe bei der Gartenarbeit. Aber auch Hilfe beim Einkaufen, bei der Hausarbeit, bei der Versorgung von Tieren, bei der Nutzung von Computer und Smartphone, bei der Freizeitgestaltung von Senioren – alle diese Tätigkeiten werden nachgefragt und  an Jugendliche mit entsprechenden Wünschen vermittelt. Das Spektrum der Tätigkeiten ist groß.

Zurzeit werden weitere Jugendliche gesucht, die Hilfe am Computer anbieten. Andererseits möchten einige Jugendliche gerne Nachhilfe geben oder babysitten, konnten aber noch nicht vermittelt werden. Jugendliche aus allen Ortsteilen gesucht Manchmal scheitern Vermittlungen auch daran, dass die Jugendlichen nicht mobil sind und daher nur im Wohnort einen Job annehmen können. Jugendliche aus allen Ortsteilen der Gemeinde Finnentrop sollten sich bei der Vermittlungsstelle melden.

Nähere Infos gibt es bei der Bürgerhilfe. Die Bürozeiten im Bürgertreff am Rathaus sind dienstags von 10 bis 12 Uhr und nach Vereinbarung. Der Eingang befindet sich unmittelbar neben der Eisdiele am Marktplatz.

Auch außerhalb dieser Zeiten ist die Bürgerhilfe Finnentrop unter Tel. 0175/51 19 073 erreichbar. Weitere Kontaktdaten: Fax: 02721/79897, E-Mail: buergerhilfe-finnentrop@web.de, Internet: www.finnentrop.de.
(LP)

Bildergalerie: TaBöFi-Jobber zum Pizza-Essen geladen