Nachrichten Dies und das
Finnentrop, 31. Dezember 2016

Sternsinger sammeln in Heggen

Sternsinger sammeln in Heggen
Foto: © Brigitte Bonaposta / Fotolia
Heggen. „Die Sternsinger kommen!“, heißt es am Sonntag, 8. Januar, in der Pfarrgemeinde St. Antonius Heggen. Mit dem Kreidezeichen „20*C+M+B+17“ bringen die Mädchen und Jungen nach dem Aussendungsgottesdienst ab 10 Uhr in den Gewändern der Heiligen Drei Könige den Segen „Christus segne dieses Haus“ zu den Menschen in Heggen und sammeln für Not leidende Kinder in aller Welt.

„Segen bringen, Segen sein. Gemeinsam für Gottes Schöpfung – in Kenia und weltweit!“ heißt das Leitwort der 59. Aktion Dreikönigssingen, das aktuelle Beispielland ist Kenia. 1959 wurde die Aktion erstmals gestartet. Inzwischen ist das Dreikönigssingen die weltweit größte Solidaritätsaktion, bei der sich Kinder für Kinder in Not engagieren. Die Aktion wird getragen vom Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger‘ und vom Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ). Jährlich können mit den gesammelten Spenden mehr als 1.500 Projekte für Not leidende Kinder in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa unterstützt werden. Kolpingfamilie sammelt Bäume Die Aktion 2017 nimmt die Herausforderungen des Klimawandels in Kenia und weltweit in den Blick. Die Lebensbedingungen in der kenianischen Region Turkana werden zunehmend lebensfeindlicher. Grund dafür ist der Klimawandel. Familien leiden unter Hunger, Kinder sind unter- und mangelernährt, was häufig dramatische Folgen für ihre Entwicklung hat. Für diese Familien und für Projekte wird in diesem Jahr gesammelt.

Eine Woche später, am Samstag, 14. Januar, sammelt die Kolpingfamilie Heggen wieder die Weihnachtsbäume ein. Die Bäume können an die Straße gelegt werden. Sie werden im Laufe des Tages eingesammelt. Die Helfer freuen sich  über eine kleine Spende für ihre Arbeit.
Ein Artikel von Barbara Sander-Graetz

Bildergalerie: Sternsinger sammeln in Heggen