Nachrichten Dies und das
Finnentrop, Finnentrop-Heggen, 17. April 2016

Vorbereitungen laufen in Heggen auf Hochtouren

St.-Josef-Kindergarten feiert 30-Jähriges

Die U3-Kinder in ihrem neuen Ruheraum, in dem sich die kleinen Bettchen ordentlich aneinander reihen.
Die U3-Kinder in ihrem neuen Ruheraum, in dem sich die kleinen Bettchen ordentlich aneinander reihen.
Gleich zwei Gründe zu feiern hat der St.-Josef-Kindergarten in Heggen: Den 30. Geburtstag des Kindergarten-Gebäudes sowie die Einweihung des neuen Anbaus. Und die Vorbereitungen auf das große Fest am Sonntag, 24. April, laufen auf Hochtouren.

Knapp 70 Jahre hat der Katholische Kindergarten, der inzwischen zur KITS gem. GmbH Siegerland-Südsauerland gehört, auf dem Buckel. Zwei Mal ist er in dieser langen Zeit umgezogen: Von 1945 bis 1950 waren die Heggener Kinder in der alten Vikarie untergebracht, anschließend in einem Gebäude am Schattenberg. Wegen Platzmangels zogen Kinder und Erzieherinnen letztlich im Jahr 1985 in das neue Gebäude in der Wiesenstraße.
Herzlich Willkommen beim Geburtstags- und Einweihungsfest in Heggen. Die Kinder und ihre Erzieherinnen Tanja Reising (links) und Christine Kümhof freuen sich auf viele Gäste.
„Eigentlich hätten wir im vergangenen Jahr den 30. Geburtstag feiern müssen“, sagt die stellvertretende Leiterin Tanja Reising. Doch das Team entschied sich, die Feierlichkeiten zu verlegen, denn: „Ab Juli 2015 war hier wegen des neuen Anbaus eine einzige Baustelle. Also haben wir beschlossen, die Geburtstags-Feier und die Einweihung der neuen Räume zusammen zu legen.“

Feiern wäre in der Um- und Anbauphase auch schwer möglich gewesen, erinnert sich Mitarbeiterin Christine Kümhof. „Es war laut und dreckig, an allen Ecken und Enden wurde gewerkelt.“ Ziel war es, zwei zusätzliche Räume – einen Ruheraum für die U3-Kinder und einen Differenzierungsraum – zu schaffen. Dazu musste der Eingangsbereich vorgezogen werden, Wände und Fenster wurden teilweise versetzt, Fliesen abgeschlagen. Eine trubelige Zeit, weiß Tanja Reising: „Wir sind oft mit den Kindern auf den Spielplatz geflüchtet, weil es so laut war.“ Gleichzeitig lobt sie: „Es hat alles einwandfrei geklappt.“ 58 Kindern und elf Kollegen Seit Februar kann der St.-Josef-Kindergarten in Heggen nun wieder komplett von den 58 Kindern und elf Kollegen genutzt werden. Alle genießen den neuen Platz, die größeren Freiräume - und möchten das „neue alte“ Gebäude nun endlich der Öffentlichkeit zeigen, und zwar am Sonntag, 24. April.

Los geht es um 11 Uhr mit einem Gottesdienst. Nach einem Mittagessen im Kindergarten beginnen gegen 13 Uhr die Ansprachen und die offizielle Einsegnung durch Pfarrer Raimund Kienold. Anschließend geht das bunte Treiben im und um den Kindergarten herum weiter: Es gibt Spielstationen, Kinderschminken, Glitzer-Tatoos, einen Streichelzoo sowie eine Tombola. Zu Gast sind Wolfgang Mette als Cilli Alperscheid, der Clown Balloni, das Jugendorchester der Feuerwehr und das Tambourcorps Heggen. Kulinarisch wird am Grill, mit einem Salatbuffet und Kuchen bestens für die Gäste gesorgt. Das Team des St.-Josef-Kindergartens freut sich auf viele Besucher. (LP)

Bildergalerie: St.-Josef-Kindergarten feiert 30-Jähriges