Nachrichten Dies und das
Finnentrop, 04. Juni 2019

Helenas Rücktransport ist finanziert

Spendensumme erreicht, junge Familie überglücklich

Die Spendensumme ist erreicht. Helenas Rücktransport ist gesichert.
Die Spendensumme ist erreicht. Helenas Rücktransport ist gesichert.
Foto: privat
Heggen/Polen/Oman. „Wir sind total überwältigt von so einer großen Hilfsbereitschaft und Unterstützung.“ Thomas Willmes ist sichtlich gerührt am Telefon. Beim Urlaub im Oman kam seine Tochter Helena in der 26. Schwangerschaftswoche zur Welt. Mit gerade einmal 720 Gramm Geburtsgewicht kämpft sie seitdem im Oman um ihr Leben. Ihre Eltern Thomas und Marta benötigten Spenden, um den Rücktransport der kleinen Tochter zu finanzieren (LokalPlus berichtete).

„Vergangenen Donnerstag hatten wir gerade einmal 8 Prozent der benötigten 45.000 Euro zusammen“, freut sich der junge Familienvater, der über eine Hilfsorganisation ein Spendenkonto für Helena eingerichtet hatte. „Am Montagabend hatten wir die Summe erreicht und haben jetzt sogar noch mehr bekommen. Wir können nur allen von ganzem Herzen danken.“ Konto wird am 5. Juni geschlossenKnapp 4.200 Spenden sind bis Dienstagmittag, 4. Juni, auf dem polnischen Hilfskonto eingegangen, denn der gebürtige Heggener Thomas Willmes lebt mit seiner Familie in Środa Śląska (deutsch: Neumarkt) in Schlesien in der Nähe von Breslau. Hier arbeitet er für das heimische Unternehmen Fischer und Kaufmann.

Eine Einzelspende hatte sogar die stolze Höhe von mehr als 10.000 Euro. „Das mehr gespendete Geld steht Helena für weitere Behandlungen zur Verfügung“, erzählt Thomas Willmes am Telefon weiter. „Das wird auf einem Treuhandkonto für Helena verwaltet.“ Allerdings sind nur noch Spenden bis zum morgigen Mittwoch, 5. Juni, um 18 Uhr möglich. „Danach wird das Konto geschlossen.“ Am Dienstagmittag war das Spendenziel mit 108,3 Prozent schon mehr als erfüllt.Helena wiegt über 1.000 Gramm Auch von der kleinen Helena gibt es gute Nachrichten. Sie hat mit 1.020 Gramm die erste magische Gewichtsmarkte überschritten. Zurzeit ist Mutter Marta auch weiterhin im Oman an ihrer Seite. Vater Thomas ist zurück in Polen. Neben der Arbeit setzt er seine ganze Energie in die Organisation des Rücktransportes. „Durch die notwendigen finanziellen Mittel ist uns eine unendliche Last genommen worden. Danke nochmals an alle, die uns unterstützt haben.“
Ein Artikel von Barbara Sander-Graetz

Ausbildung in Finnentrop und Umgebung


Furkan Yuvaci - Azubi Kaufmann für Marketingkommunikation
Furkan Yuvaci
Azubi Kaufmann für Marketingkommunikation
Seminar "Kompetent am Telefon"

Hallo zusammen!

Am vergangenen Freitag ging es für uns kaufmännische Azubis in das Hotel Haus Platte in Niederhelden, um am Seminar „Kompetent am Telefon“ teilzunehmen.

Zusammen mit dem Dozenten Dirk Schöps st...

#weiterlesen
Irem Caliskan - Auszubildende Industriekauffrau
Irem Caliskan
Auszubildende Industriekauffrau
#Lehrgänge

Hallo zusammen, heute möchte ich euch die Lehrgänge, die ich bei #HEINRICHS besuchen durfte vorstellen:

Zu Beginn der Ausbildung zum #WerkzeugmechanikerIn musste ich als aller erstes den Grundausbildungslehrgang besuchen,we...

#weiterlesen
Angelina Hanses - Auszubildende zur Industriekauffrau
Angelina Hanses
Auszubildende zur Industriekauffrau
Grosshaus-Azubis erneut auf Outdoor-Expeditionstour

 

Auch in diesem Jahr ging es für unsere neuen Auszubildenden wieder zum alljährlichen Azubi-Kickoff tief in den Wald.

Sie konnten unserem Ausbildungsmotto alle Ehre machen und gemeinsam auf „Expedition“ gehen...

#weiterlesen

Bildergalerie: Spendensumme erreicht, junge Familie überglücklich