Nachrichten Dies und das
Finnentrop, 31. Januar 2017

SV Heggen holt im dritten Jahr in Folge einen Preis

Sparkasse Finnentrop kürt vier „Vereine des Jahres“

Alle Preisträger stellten sich nach der Siegerehrung für ein Gruppenfoto auf.
Alle Preisträger stellten sich nach der Siegerehrung für ein Gruppenfoto auf.
Foto: Barbara Sander-Graetz
Finnentrop. Der ESV Finnentrop, die Dorfgemeinschaft Deutmecke, der Förderverein der Grundschule Schönholthausen und der SV Heggen sind die „Vereine des Jahres“ 2016. In den Kategorien „Sport“ „Kultur/ Brauchtum“, „Soziales“ sowie dem erstmals vergebenen „Publikumspreis“ hatten die vier Gewinner mit ihren Präsentationen sowohl die Jury als auch die Internet-User von ihren Projekten überzeugt. Am Montagabend fand die Siegerehrung im Finnentroper Kino statt.

Beim Wettbewerb „Verein des Jahres“, den die Sparkasse Finnentrop in Kooperation mit dem „SauerlandKurier“ ausrichtet, können sich Vereine aus der Gemeinde Finnentrop online vorstellen und anhand einer Präsentation erklären, warum sie „Gut für die Region“ sind. Wer wie gut für die Region und die Gemeinde ist, entschied zu 75 Prozent eine Jury, die unter anderem mit Vertretern der Sparkasse Finnentrop und Gewinnern des Vorjahres besetzt war. Darüber hinaus durften die Vereine darauf hoffen, über das Online-Voting Mausklicks zu sammeln. Das Abstimmungsergebnis floss zu 25 Prozent in die Entscheidung ein.
Der ESV Finnentrop setzte sich in der Kategorie „Sport" durch.
Die vier Sieger durften sich am Montag schließlich über jeweils 1500 Euro Preisgeld freuen. Je 200 Euro gab es zudem für die schnellsten zehn Bewerber, die sich zum Stichtag online für die Neuauflage des Wettbewerbs angemeldet hatten. Da diese zehn Vereine schon um sieben Minuten nach Mitternacht feststanden, gab es für alle, die sich bis 1 Uhr nachts angemeldet hatten, nochmals 100 Euro.
Der „Kultur/ Brauchtum“-Preis ging an die Dorfgemeinschaft Deutmecke.
„Publikumspreis“ als neue Rubrik Neu war die Rubrik „Publikumspreis“. Hier zählte nur das Ergebnis des Online-Votings. Hier demonstrierte der SV Heggen, der bereits 2014 zum „Verein des Jahres“ gekürt worden war und für 2015 einen Sonderpreis für nachhaltige Arbeit bekommen hatte, wie viele Fans und der Verein hat, denn 460 User stimmten für den SV ab. Platz zwei ging an den Finnentroper Moscheenverein.
Der Förderverein der Grundschule Schönholthausen hatte in der Rubrik "Soziales" die Nase vorn.
Der musste sich knapp geschlagen geben, denn der SV Heggen hatte in den vergangenen Tagen eine grandiose Aufholjagd gestartet, nachdem es bei der Bekanntgabe der Zahlen am Sonntag noch nicht nach einem Sieg ausgesehen hatte. Doch die Sportler gaben alles, motivierten Freunde und Bekannte über soziale Netzwerke dazu, für sie abzustimmen, und wurden dann mit einem ersten Platz und einem weiteren Preis belohnt. Der SV machte damit sein „Titel-Triple“ perfekt.
Gewinner des Publikumspreises ist der SV Heggen.
Insgesamt 26 Vereine hatten sich in allen Kategorien an dem Wettbewerb beteiligt und waren am Montag auch zu Gast bei der Preisverleihung. Bevor die Sieger bekanntgegeben wurden, hielten Theresa Heller und Matthias Baier einen Vortrag zum Thema „Digitales Banking für Vereine ist einfach“. Die Experten des Sparkasse Finnentrop stellten dabei relevante alltagsorientierte Empfehlungen und „Best Practice“-Beispiele für die Vereine vor. Zum Abschluss trat Cilli Alperscheid auf und sorgte für zahlreiche Lacher im Kino.
Ein Artikel von Barbara Sander-Graetz

Bildergalerie: Sparkasse Finnentrop kürt vier „Vereine des Jahres“