Nachrichten Dies und das
Finnentrop, Finnentrop, 22. Mai 2015

Bürgermeisterwahl: SPD kündigt Entscheidung über Kandidatur an

Sozialdemokraten vor abschließenden Gesprächen

Kandidatensuche: SPD vor finalen Gesprächen
Symbolfoto: Prillwitz
Die Finnentroper SPD wird aller Voraussicht nach einen Kandidaten für die Bürgermeisterwahl am 13. September aufstellen. Wie der Fraktionsvorsitzende Jens Nagel auf Anfrage von LokalPlus erklärt, stehen „in naher Zukunft“ wohl abschließende Gespräche mit einem vielversprechenden Bewerber an.

„In einem Fall sieht es sehr gut aus“, sagt Nagel. Aus Sicht der Sozialdemokraten sogar so gut, dass der potentielle Bürgermeisterkandidat nur noch selbst entscheiden müsse, ob er sich nominieren lässt. „Das Amt des Bürgermeisters ist ein zeitintensives, auch mit Blick auf berufliche und private Verpflichtungen“, sagt Nagel. Aus diesem Grund habe er selbst sich gegen eine Kandidatur für das Amt des Gemeindeoberhaupts entscheiden müssen.

Viel verraten möchte der Fraktionsvorsitzende nicht über den in den eigenen Reihen hochgehandelten Bewerber – abgesehen davon, dass die betreffende Person aus der näheren Umgebung komme und sowohl die Strukturen als auch die Menschen vor Ort kenne. „Das ist für uns ein ganz wichtiges Auswahlkriterium“, so Nagel, denn: „Wir möchten jemanden haben, der so tickt wie die Sauerländer.“

Bislang gibt es noch keinen offiziellen Herausforderer für den amtierenden Bürgermeister Dietmar Heß (CDU), der sich zur Wiederwahl stellt. Neben der SPD haben auch die Freien Wähler für Finnentrop angekündigt, einen Kandidaten nominieren zu wollen. Dieser soll Ende Mai bekanntgegeben werden.
(LP)

Bildergalerie: Sozialdemokraten vor abschließenden Gesprächen