Nachrichten Dies und das
Finnentrop, Finnentrop-Bamenohl, 3. Oktober 2015

„Sleepy Hollow“ lockt Rock-Fans

„Sleepy Hollow“ lockt Rock-Fans
Fotos: Barbara Sander-Graetz
Ganz im Stil der 1980er-Jahre ging es am Freitagabend, 2. Oktober, in der Schützenhalle Bamenohl zu. Das Tambourcorps Bamenohl hatte zur dritten Auflage des Live-Events „Sleepy Hollow“ geladen. Für Fans der guten Rockmusik und der langen Haare ein Muss.

Eröffnet wurde der Abend mit der neu formierte Coverband Sushi – The History of Rock (THoR). Sie spielten Songs von den Stones, Metallica, Foreigner, von Led Zeppelin, AC/DC, Nirvana, von Thin Lizzy, Queen, Guns ‘n’ Roses, Deep Purple und mehr. Dazu gab es die eine oder andere Geschichte, mal mit viel Phantasie, mal mit viel Humor.
Dann kam mit John Diva & The Rockets Of Love Rock eine große Portion Glamour auf die Bühne. Spektakel, Stars and Stripes, lange Mähnen, sexy Cheerleader und die größten und besten Rockhits aller Zeiten. Sie spielten unter anderen Hits von Bon Jovi, Scorpions, Van Halen, Whitesnake, Aerosmith, Europe, KIiss, Def Leppard und Mötley Crüe. Unter anderem haben die Glamrocker schon auf Wacken den Acker gerockt. John Diva, ein geborener Entertainer, ist als überragendes Showtalent lange im Hintergrund tätig gewesen und hat dabei als Coach und Songwriter für die ganz Großen gearbeitet – darunter Bon Jovi, Aerosmith, KISS, Van Halen und Guns N Roses. Nun hat er den Schritt gewagt und ist aus dem Schatten seiner alten Egos herausgetreten, um seine „Mission Rock’n’Roll“ – so wie er sie gelernt und gelehrt hat – in Vollendung auf die Bühne zu bringen. Davon konnten sich die Fans am Freitag überzeugen.
Ein Artikel von Barbara Sander-Graetz

Bildergalerie: „Sleepy Hollow“ lockt Rock-Fans