Nachrichten Dies und das
Finnentrop, Finnentrop, 27. Juli 2016

Teams der DLRG besuchen Kindergärten

Seehund Nobbi lehrt die Baderegeln

Das Team der DLRG Oberhundem besuchte die Vorschulkinder.
Das Team der DLRG Oberhundem besuchte die Vorschulkinder.
Foto: privat
Egal ob im Schwimmbad, am See oder am Meer: Wasser zieht Kinder magisch an. Deshalb ist es vor allem für die, die noch nicht richtig schwimmen können, wichtig zu lernen, wie sie sich richtig verhalten im Wasser. Teams der Deutschen Lebensrettungs-Gesellschaft (DLRG) besuchen jeden Sommer Kindergärten, um dort die wichtigsten Baderegeln spielerisch zu erklären.

Das DLRG-Team aus Oberhundem, vertreten durch die Rettungsschwimmer Carsten Picker, Simone Clemens und Theresa Beckmann, besuchte jetzt das Familienzentrum Arche Noah in Finnentrop und gab den Vorschulkindern spielerisch Tipps zum Thema Sicherheit am Wasser.

Die Plüschfigur "Horst der Adler" erklärte den Kindern, wie sie sich vor Sonnenbrand schützen können, wenn sie draußen spielen: Sonnencreme auftragen, eine Kappe tragen und genügend trinken. Dann lernten die Kinder bei einem Riesenpuzzle die wichtigsten Baderegeln kennen. Jetzt wissen sie, dass sie nur bis zum Bauchnabel ins Wasser gehen sollen, wenn sie noch nicht richtig schwimmen können und aus dem Wasser kommen müssen, wenn eine rote Fahne am Strand gezeigt wird. Horst und Nobbi helfen beim Lernen Schließlich wurde gemeinsam mit Maskottchen "Nobbi dem Seehund" geübt, wie man eine Person aus dem Wasser retten kann und wie man sich selbst verhalten sollte, wenn man im Wasser in Gefahr gerät. Mit der Hilfe eines Rettungsseils und einer Rettungsboje konnten die Kinder dann auf dem Trockenen trainieren, sich gegenseitig zu retten.

Zum Abschluss bekam jedes Kind eine Urkunde von Nobbi überreicht und durfte einmal auf das Rettungsboot steigen, das das DLRG-Team mitgebracht hatte.
Ein Artikel von Ina Hoffmann

Bildergalerie: Seehund Nobbi lehrt die Baderegeln