Nachrichten Dies und das
Finnentrop, Finnentrop-Rönkhausen, 23. August 2015

Schützen schießen Geck

Schützen schießen Geck
Foto: Barbara Sander-Graetz
Wenn die Schützenbruderschaft St. Antonius Rönkhausen am Samstag, 23. August, ihr Schützenfest beginnt, dann gibt es am Anfang eine Besonderheit: Das „Geckschießen“ wird das Fest eröffnen. Dies gehörte in den frühen Jahren der Vereinsgeschichte zu jedem Schützenfest dazu.

Der Geck stellte ein Maskottchen dar und wurde durch einen Querbalken etwa in der Hälfte der Vogelstange angeschraubt. Er wurde wie folgt beschrieben: „Der Geck bestand aus einem verkleidetem Holzkörper, der im jährlichem Wechsel entweder eine Puppe, einen Schornsteinfeger oder einen Straßenfeger darstellte.“

Zuerst wurde früher der Vogel und dann erst der Geck geschossen. Der letzte erfolgreiche Geckschütze war Anton Gerk im Jahre 1930. In diesem Jahr wird der Geck am Samstag ab 16.45 Uhr zum – wahrscheinlich kurzen – Leben erweckt. Zunächst werden die Schützen den Schützenvogel am Schützenfestsamstag wie gewohnt zur letzten Unterkunft bringen und im Anschluss den Geck schießen. Keine Pflichten oder Rechte Der neue Geck wird unter den gleichen Voraussetzungen wie der Schützenvogel geschossen, mit dem Unterschied, dass der Geckschütze keinerlei Pflichten oder Rechte hat. Jedes Mitglied der Schützenbruderschaft St. Antonius darf auf den Geck schießen. Die Ausgabe der Schießlose erfolgt vor dem Antritt in der Schützenhalle. Für Jungschützen unter 18 Jahren muss das Einverständnis der Eltern vorliegen.

„Genau wie vor 95 Jahren möchten wir eine Schussprämie an den Geckschützen auszahlen“, sagt Brudermeister Thomas Kremer. „1920 gab es 50 Mark und ein Schuss kostete eine Mark. Die Siegprämie beträgt jetzt allerdings 100 Euro. Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme unserer Schützenbrüder und besonders unserer Jungschützen.“ Wer den Geck schon im Vorfeld ansehen will, hat dazu schon Gelegenheit. Mit dem Schützenvogel ist er im Schaufenster in der Ortsmitte zu sehen. Er ist allerdings keine Puppe, sondern kommt in diesem Jahr als Flasche daher.
Ein Artikel von Barbara Sander-Graetz

Bildergalerie: Schützen schießen Geck