Nachrichten Dies und das
Finnentrop, Finnentrop, 2. Juli 2015

Sparkasse Finnentrop verschenkt Rätselbücher an 200 Drittklässler

Schüler lernen Westfalen spielerisch kennen

Die Klasse 3 der Grundschule Fretter freute sich über die Westfalen-Rätselbücher, die Frank Nennstiel, Vorsitzender der Sparkasse Finnentrop, und Simone Rohde, Verantwortliche für den Jugendmarkt der Sparkasse, persönlich überreichten.
Die Klasse 3 der Grundschule Fretter freute sich über die Westfalen-Rätselbücher, die Frank Nennstiel, Vorsitzender der Sparkasse Finnentrop, und Simone Rohde, Verantwortliche für den Jugendmarkt der Sparkasse, persönlich überreichten.
Wo genau liegt Westfalen-Lippe und welche Teil-Regionen gibt es? Wie heißen die westfälisch Städte und Flüsse? Welche Sehenswürdigkeiten, Denkmäler und Besonderheiten sind in Westfalen zu bestaunen? Diese und viele andere Fragen beantwortet das neu aufgelegte und komplett überarbeitete Westfalen-Rätselbuch, das Mädchen und Jungen auf spielerische Weise dazu einlädt, den östlichen Landesteil von NRW kennenzulernen. Die Sparkasse Finnentrop hat jetzt 200 Drittklässler aus dem Gemeindegebiet mit dem Sonderdruck „Wir entdecken Westfalen. Mein lustiges Rätselbuch“ ausgestattet.

„Dieses Buch zeigt Kindern, was die Region ausmacht. Wenn sie es aufschlagen, öffnen sie eine westfälische Wundertüte – mit Spiel, Spaß und Spannung. Diese Idee unterstützen wir“, erläuterte Frank Nennstiel, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Finnentrop, das Engagement des Kreditinstituts. Abgestimmt auf den Lehrplan der dritten Klassen – im dritten Schuljahr steht das Thema Nordrhein-Westfalen an – gelte das Buch als ideale Ergänzung der Unterrichtsmaterialien.

Auf 32 Seiten lernen die Schüler anhand von 23 Aufgaben, Rätseln und Bildern Westfalen-Lippe kennen. Unter anderem fahren sie gemeinsam mit „Rudi Radl" auf dem Fahrrad die Burgen und Schlösser des Münsterlandes ab, reisen zum belletristischen „Besuch in Bielefeld“, schippern auf Segelbooten durch das „westfälische Meer“, rodeln den Kahlen Asten mathematisch hinunter oder enträtseln das Wahrzeichen des Kohlebergbaus – den Förderturm – per Zahlenfaden. Und erhalten auch einen Überblick über Westfalen-Lippe mit seinen zahlreichen Orten.

Ein Preisausschreiben im Westfalen-Rätselbuch rundet die Aktion ab: Schulklassen können nach Lösung eines Kreuzworträtsels an einem Gewinnspiel teilnehmen und Preise für die gesamte Schulklasse gewinnen: Ausflüge zur Ausstellung „200 Jahre Westfalen. Jetzt!“ in Dortmund oder zur Phänomenta in Lüdenscheid, Geld für die Klassenkasse oder Bücher. Identifikation mit der Heimat stärken Möglich machten diese Aktion die Westfalen-Initiative, der Coppenrath Verlag und der Sparkassenverband Westfalen-Lippe. Bereits 2011 und 2013 hatte dieses Trio Tausende von Schülern mit dem Rätselbuch beschenkt. Mittlerweile hat das Buch die zweite Überarbeitung erfahren und ist im Mai 2015 in dritter Auflage neu erschienen. Mithilfe der Sparkassen, der Schulämter und der Schulträger in den drei westfälisch-lippischen Regierungsbezirken werden die Hefte an alle 90.000 Drittklässler in Westfalen-Lippe verschenkt. Die Westfalen-Initiative und ihre Partner wollen mit dieser Aktion die Identifikation der Kinder und ihrer Eltern mit der Region stärken. (LP)

Bildergalerie: Schüler lernen Westfalen spielerisch kennen