Nachrichten Dies und das
Finnentrop, Finnentrop-Lenhausen, 4. September 2016

250 Kilo Kartoffeln verarbeitet

Reibekuchen sind Besuchermagnet

Reibekuchen sind Besuchermagnet
Fotos: Barbara Sander-Graetz
Das erste Wochenende im September steht bei der Feuerwehr Lenhausen ganz im Zeichen des traditionellen Reibekuchenbackens. So natürlich auch in diesem Jahr. 250 Kilogramm Kartoffeln wurden daher im Vorfeld geschält, gewaschen, gerieben und am Samstag, 3. September, zu Reibekuchen gebacken.

Der Andrang beim Fest war – wie jedes Jahr – riesig. Die knusprigen Kartoffelplätzchen sind seit Jahren der Renner und gehören zum Feuerwehrfest in Lenhausen, wie das Martinshorn zur Feuerwehr.

Gefragt sind für diesen kulinarischen Genuss die Feuerwehrfrauen. Natürlich gab es auch Leckereien vom Grill. Der war allerdings fest in Männerhand. Aber nicht nur für das leibliche Wohl war gesorgt, auch für die Kinder gab es beste Unterhaltung, so dass die Erwachsenen das Fest genießen konnten. Mit einer Pferdekutsche von Georg Stuff ging es durch die Umgebung und das Spielmobil des Jugendzentrums aus Attendorn hatte alles, was fährt und rollt mit dabei. Kuchenbuffet am Sonntag Am Sonntag, 4. September, geht das Feuerwehrfest in die Verlängerung, allerdings dann ohne Reibekuchen, dafür aber mit einem Kuchenbuffet. Los geht es um 13 Uhr, ab 14.30 Uhr ist das Kuchenbuffet eröffnet. Von 16 bis 17 Uhr ist „Happy Hour“ angesagt – Bier zum halben Preis. Die Feuerwehr freut sich auf viele Gäste, die in gemütlicher Atmosphäre ein paar gesellige Stunden zu verbringen, getreu dem Motto „Wir kommen, wenn es brennt, kommen sie, wenn wir feiern.“
Ein Artikel von Barbara Sander-Graetz

Bildergalerie: Reibekuchen sind Besuchermagnet