Nachrichten Dies und das
Finnentrop, Finnentrop, 30. September 2015

Rat: Kein Geld für Brücke, neue Sirenen

Rat: Kein Geld für Brücke, neue Sirenen
Foto: Ina Hoffmann
Zahlreiche Themen standen am Dienstag, 29. September, in der Sitzung des Gemeinderates auf der Tagesordnung. Eine Übersicht der wichtigsten Themen und Beschlüsse:

•Das Handlungskonzept beschäftigte unter anderem die Politiker. Die Verwaltung informierte über die gesonderte Sitzung, die am Donnerstag (24. September) stattfand (LokalPlus berichtete ausführlich). Der technische Beigeordnete Aloys Weber fasste die Zwischenergebnisse zusammen. Die Aufwertung des Zentrums durch eine Neugestaltung des öffentlichen Raums, vor allem im Bereich der Kopernikusstraße und des Max-Planck-Rings, steht ebenso auf dem Programm wie die energetische Sanierung einiger Gebäude, die sich im Besitz der Gemeinde befinden. Oberste Prioritäten haben dabei die Sanierung der Realschule, der Hauptschule, der Turnhalle, der Grundschule und des Rathauses. Die gesamte Maßnahme wird etwa bis 2020 andauern.

•Fachbereichsleiter Ludwig Rasche informierte über den Ausbau der Warnsysteme im Katastrophenfall. Aus Fördermitteln stehen der Gemeinde Finnentrop dafür 18.500 Euro zur Verfügung, die bis zum Jahresende verbraucht werden müssen. An sieben Standorten werden veraltete Sirenen gegen modernere ausgetauscht. Eine Beschallungsuntersuchung ergab, dass zur Optimierung der Hörbarkeit in Deutmecke, Hülschotten und im Industriegebiet Finnentrop neue Sirenen angebracht werden, sowie an fünf Standorten Sirenen zurückgebaut werden.

•Aus der Pflichtprüfung der Finnentroper Vermögensverwaltung des Wirtschaftsjahres 2014 ergab sich ein Bilanzüberschuss von knapp 17.500 Euro, wie Gemeindeverordneter Daniel Gerk (SPD) zusammenfasste. Dieser Überschuss wurde durch Abstimmung im Rat in die allgemeinen Rücklagen der Gemeinde eingestellt.

•Der Antrag der Freien Wähler FÜR Finnentrop von Juni 2015, die Fußgängerbrücke über den Obergraben, die die Lennestraße und die Straße „Am Lennedamm“ verbinden soll, zu sanieren, wurde abgelehnt. Der stark sanierungsbedürftige Überweg ist seit 2010 gesperrt und wird nicht erneuert, da in erreichbarer Nähe eine neue Brücke mit Gehweg über die Lenne führt.
Ein Artikel von Ina Hoffmann

Bildergalerie: Rat: Kein Geld für Brücke, neue Sirenen