Nachrichten Dies und das
Finnentrop, Finnentrop-Rönkhausen, 20. Januar 2016

St. Antonius-Schützen: Hauptmann Hans-Walter Albers hört auf

Nach 30 Jahren ist Schluss

Thomas Kremer (rechts.) bedankt während der Sitzung bei Hans Walter Albers für dessen 30 Jahre im Offiziercorps.
Thomas Kremer (rechts.) bedankt während der Sitzung bei Hans Walter Albers für dessen 30 Jahre im Offiziercorps.
Eine Ära ist bei der St. Antonius-Schützenbruderschaft am Sonntag, 17. Januar, zu Ende gegangen: Bei der Generalversammlung in der Schützenhalle stellte sich Hans Walter Albers nicht erneut als Hauptmann zur Wahl und nahm damit nach 30 Jahren im Offizierscorps seinen Hut. Er wurde mit tosendem Applaus verabschiedet und einstimmig zum Ehrenhauptmann ernannt. Der Bericht der Schützen:

„Der erste Brudermeister Thomas Kremer begrüßte in der Schützenhalle 103 Mitglieder, Kaiser Herman-Josef Schulte, König Tim Freiburg, die beiden Ehrenbrudermeister Karl-Heinz Kirchhoff und Reinhold Bress, sowie Ehrenvorstand Gerd Lamers, Andreas Kleinsorge und Ehrenmajor Hugo Hermes. Zuerst gab Thomas Kremer einen Rückblick über die Aktivitäten im Jahr 2015. Hier wurde neben Besuchen bei den Schützenfesten der Nachbarvereine, die Teilnahme an der Kreisdeligiertenversammlung in Helden, Gemeindewanderung in Lenhausen und das Kreisschützenfest in Helden erwähnt. Dazu wurde Anfang Oktober 2015 wiederum ein Treckertreffen veranstaltet, welches sehr erfolgreich verlief. Schützenfest spült gutes Geld in die Kasse Der Mitgliederstand des Vereins beläuft sich aktuell auf 570 Mitglieder. Der erste Kassierer D. Schneider gab in seinem Bericht die Zahlen zur Schützenfestabrechnung bekannt, wo einen zufriedenstellender Gewinn ausgewiesen wurde, der längst nicht mehr bei allen Vereinen selbstverständlich ist.

Bei den Wahlen standen im Vorstand sieben und im Offizierscorps fünf Mitglieder zu Wahl.
Im Vorstand wurden für drei Jahre wiedergewählt der erste Brudermeister Thomas Kremer, der erste Schriftführer Dirk Rau, der zweite Schriftführer Stefan Baussmann, Beisitzer Frank Wensing und Jungendvertreter Sebastian Poggel. Hubert Mensebach muss aus gesundheitlichen Gründen aus dem Vorstand nach neun Jahren ausscheiden. Ihm dankte der erste Brudermeister für seine hervorragende Arbeit im Vorstand. Für Ihn wurde Andre Ermes neu in den Vorstand gewählt.
Alle wieder- und neugewählten Vorstands-und Offiziersmitglieder.
Im Offizierscorps stellte sich Hauptmann Hans-Walter Albers nicht mehr zu Wahl. Nach 30 Jahren im Offizierscorps sowie neun Jahren als Hauptmann ist für ihn Schluss, was alle Anwesenden mit lang anhaltendem Applaus honorierten. Der erste Brudermeister dankte ihm für seine vielen Jahre, und Albers wurde einstimmig als Ehrenhauptmann gewählt. Als neuer Hauptmann wurde Michael Hoheiser gewählt.

Des Weitern wurden in den Ämtern für drei weitere Jahre bestätigt: Oberleutnant Jürgen Ermes, Leutnant Heiner Rüsche, Leutnant Christoph Kremer, Leutnant Stefan Postelt.
Neu in den Offizierscorps wurde Bastian Albers gewählt. Zu Kassenprüfern wurden Jörg Grossmann, Andreas Spanke und Thomas Gawlick ernannt.
Von links: Thomas Kremer (1.Brudermeister), Hans Walter Albers (Ehrenhauptmann), Michael Hoheiser (neuer Hauptmann), Thorsten Sasse (Major).

Im Investitionsplan 2016 berichtete der erste Brudermeister T. Kremer, dass in diesem Jahr nur die notwendigsten Punkte bearbeitet werden, Da es die Kassenlage zulässt, kann die Renovierung des Haupthallendachs bereits 2017 durchgeführt werden. Schützenfestablauf bleibt bestehen Am Schützenfestablauf wird sich generell nichts ändern, und auf Grund des sehr erfolgreich eingeführten Geckschießens wird dieses auch 2016 durchgeführt. Ab 2017 werden allerdings Mitgliederehrungen nur noch auf der Jahreshauptversammlung durchgeführt und nicht mehr am Schützenfest Samstagabend. bzw. Dorfabend.

Mit dem Musikzug Bamenohl, als Festmusik, und Festwirt Ottmar Bischopink stehen der Bruderschaft seit vielen Jahren zuverlässige Partner zu Seite, mit denen auch ins Jahr 2016 gegangen wird. Nach rund eineinhalb Stunden beendete der erste Brudermeister Thomas Kremer die harmonische Sitzung." (LP)
Von links: Hubert Mensebach (ausscheidendes Vorstandsmitglied), Andre Ermes (neues Vorstandsmitglied), Thomas Kremer.

Bildergalerie: Nach 30 Jahren ist Schluss