Nachrichten Dies und das
Finnentrop, 25.03.2021

Für Kinder, Jugendliche und Senioren

kjk-Haus packt 1.000 Ostertüten fürs Finnentroper „Quartier“

Der Praktikant Marcel Hömberg, Barbara Sander-Graetz und Michael Hunold stellten die Ostertüten-Aktion vor.
Der Praktikant Marcel Hömberg, Barbara Sander-Graetz und Michael Hunold stellten die Ostertüten-Aktion vor.
Nils Dinkel
Finnentrop. Das kjk-Haus packt aktuell 1.000 Ostertüten, die pünktlich zum Osterfest in der Gemeinde Finnentrop an Kinder, Jugendliche und Senioren verteilt werden. Michael Hunold als Leiter der Einrichtung holte Barbara Sander-Graetz von der DRK-Quartiersentwicklung Finnentrop mit ins Boot.

Michael Hunold hatte nach Alternativen für die Schließungszeit der Einrichtung gesucht. „Es macht Spaß, kreativ zu bleiben“, so der Initiator. Die Tüten sollen für Erheiterung im Alltag sorgen. Gezielt habe man für die Osteraktion Kinder, Jugendliche und Senioren in den Fokus genommen.

Die Tüten sind mit einem Schokohasen, einem Osterei von einem hiesigen Erzeuger, einer Bastelvorlage, Blumensamen, Mandalas, einem Rätsel, Goodies und Stroh gefüllt. Sie sollen bei Jung und Alt für etwas Erheiterung sorgen. „Hase und Ei waren natürlich gesetzt. Wir wollten eine charmante Mischung schaffen, die etwas Beschäftigung bringt“, erzählt Michael Hunold.

Erste Tüten auf den Weg gebracht

Die Ostertüten gehen an Grundschulen, die fünften Klassen der Gesamtschule, die Caritas und DRK Tagespflegen sowie den Servicewohnen in Bamenohl und Finnentrop, vier Kindergärten in Finnentrop und Bamenohl und an die Senioren im Haus Habbecker Heide.

1.000 Ostertüten sollen für Abwechslung, Beschäftigung und Freude in der Gemeinde Finnentrop sorgen.

Die ersten Ostertüten sind bereits an Kinder und Jugendliche an den Schulen verteilt worden. Mit Blick auf die bevorstehenden Osterferien und auf den Wechselunterricht war dies nicht anders möglich. Die Belieferung der Seniorenhäuser und Tagespflegen erfolgt in der Woche vor Ostern.


„Die Leute freuen sich über diese Kontakte und den kleinen Plausch, der damit verbunden ist. Auch wenn sie nur kurz sind“, so Barbara Sander-Graetz.

Kindergärten basteln mit

Für die Umsetzung der Aktion ließen sich kurzfristig einige Sponsoren gewinnen. Zwei hauptamtliche Kräfte sowie zwei Praktikanten und der ein oder andere Treffbesucher packten und packen die Tüten fleißig. Die Kindergärten basteln die Tüten mithilfe einer Vorlage in Eigenregie. Der Inhalt ist im nahen Umfeld gekauft worden.

Es ist nicht die erste Aktion, die das kjk-Haus in der Gemeinde aus dem Hut zauberte. Am Weltfrauentag beispielsweise verteilten kjk-Haus und DRK-Quartiersentwicklung 500 Tulpen in der Gemeinde. „Die Menschen hatten eine Riesenfreude und die Resonanz war groß“, so Barbara Sander-Graetz. Sie versprach: „Es soll nicht die letzte Aktion gewesen sein!“

Ein Artikel von Nils Dinkel

Ausbildung in Finnentrop und Umgebung


Furkan Yuvaci - Azubi Kaufmann für Marketingkommunikation
Furkan Yuvaci
Azubi Kaufmann für Marketingkommunikation
Ausbildungsbotschafter - Gesamtschule Wenden

Vor zwei Wochen durfte ich meinen ersten Ausbildungsbotschafter-Einsatz bei der Gesamtschule in Wenden antreten – leider nur per Online-Übertragung.👀

Für zwei Schülergruppen erzählte ich à 40 Minuten alles r...

#weiterlesen
Irem Caliskan - Auszubildende Industriekauffrau
Irem Caliskan
Auszubildende Industriekauffrau
Prüfungsvorbereitungen!

Nicht mehr lange und die schriftliche Abschlussprüfung steht an 😮 Um mich so gut wie möglich auf die Prüfung vorzubereiten, besuche ich schon seit Anfang des Jahres den Prüfungsvorbereitungskurs in Olpe und nehme nebenbei auch ...

#weiterlesen
Josefa Valperz - Auszubildende Industriekauffrau
Josefa Valperz
Auszubildende Industriekauffrau
Wir wünschen schöne Ostertage!

 

Einen schönen Grün-Donnerstag euch allen, 😊

 

nach dieser schon sehr frühlingshaften Woche verabschieden wir uns jetzt ins lange Oster-Wochenende 🐣🌷.

Wir wünschen euch und eure...

#weiterlesen

Bildergalerie: kjk-Haus packt 1.000 Ostertüten fürs Finnentroper „Quartier“