Nachrichten Dies und das
Finnentrop, Finnentrop, 11. September 2015

„Kandidatenwiegen in Finnentrop"

Leserbrief: Freie Wähler zeigen neue Wege auf
Zum Bürgermeisterwahlkampf in Finnentrop hat die LokalPlus-Redaktion folgender Leserbrief erreicht:

„Mit diesem Leserbrief wende ich mich an die Einwohnerinnen und Einwohner der Gemeinde Finnentrop.
In den letzten Tagen können wir viel über die bevorstehende Bürgermeisterwahl lesen. Hochtrabende Leserbriefe mit linguistisch ausgefeilten Floskeln, über die ich nur munter schmunzeln kann. So kann man in einer Pressemitteilung der CDU lesen, wir, die Freien Wähler für Finnentrop, hätten unseren Kandidaten für zu leicht befunden.

Tatsache ist, liebe Wählerinnen und Wähler, nur Sie ganz allein haben es am kommenden Sonntag in der Hand, jemanden für zu leicht zu befinden! Keine Finnentroper Ratsfraktion und schon gar nicht die der CDU darf sich ein Urteil über einen der Gegenkandidaten erlauben. Der Mehrheitsfraktion fehlt meines Erachtens der Schneid, neue Wege zu gehen und einen jungen frischen Mann aufzustellen, der sicher gute Chancen gehabt hätte. „Vollmert hat Finger am Puls der Bürger" Stattdessen gehen sie mit demselben Fleiße wieder an die gleiche Art und Weise. Die Freien Wähler und besonders Christian Vollmert haben einen zu jederzeit fairen Wahlkampf geführt. Christian Vollmert verfügt über ein in sich schlüssiges Wahlprogramm und ist der Kandidat, der tatsächlich den Finger am Puls der Finnentoper Bürger hat.

Übrigens jeder, der sich mit Politik ein wenig beschäftigt, weiß, dass die Freien Wähler Oppositionsarbeit leisten, und die bedeutet nicht zu blockieren, sondern zu versuchen, auch andere Wege aufzuzeigen, was unsere Ratsfraktion ständig macht. Im Falle eines Bürgermeisterwechsels kann nun die Mehrheitsfraktion beweisen, inwieweit sie dann noch kreativ und gestalterisch mitarbeitet oder blockiert!

Ach nein, in diesen Falle wäre es dann ja vermutlich Opposition!!!!

Marcell Hesse
1.Vorsitzender Freie Wähler Für Finnentrop e.V.

(LP)

Bildergalerie: „Kandidatenwiegen in Finnentrop"