Nachrichten Dies und das
Finnentrop, Finnentrop, 26. Noevmber 2015

Autorenlesung mit Claudia Wichtmann und Dirk Zandecki

Hunde-Storys und vergiftete Schokolade

Etwa 50 Zuhörer hatten sich zur Autorenlesung in der Buchhandlung eingefunden.
Etwa 50 Zuhörer hatten sich zur Autorenlesung in der Buchhandlung eingefunden.
Fotos: Ina Hoffmann
Auf Geschichten aus der Sicht eines Hundes folgte ein Weihnachtskrimi: Claudia Wichtmann und Dirk Zandecki haben rund 50 Zuhörern am Mittwoch in der Buchhandlung am Rathaus in Finnentrop ihre neuen Romane vorgestellt.

Claudia Wichtmann aus Ostentrop hat kürzlich ihr Buch „Emils Welt“ veröffentlicht. Darin beschreibt sie in kurzen Geschichten aus der Sicht ihres Rüden Emil, wie er seine Umwelt wahrnimmt. Gespickt mit Sauerländer Begriffen und reichlich Witz erzählt der Hund, weshalb Schmallenberg fast Paris ist, wieso Kuhdung viel besser riecht als Rosenduschgel und was an der Mäusejagd so interessant ist. „Wenn ich mit Emil unterwegs bin, fallen mir ständig neue Geschichten ein. Er guckt mich manchmal einfach an, und schon habe ich Stoff für eine neue Erzählung“, erzählte Claudia Wichtmann. Der Protagonist selbst war ebenfalls in der Buchhandlung und freute sich über die eine oder andere Streicheleinheit. Erneute Premiere in Finnentrop Der Olper Autor Dirk Zandecki las anschließend aus seinem neuen Krimi „Rauschgoldengel“ vor. Vor zwei Jahren hatte der Werbetexter bereits sein erstes Werk „Mordsidyll“ in Finnentrop vorgestellt hatte. Zu Beginn der Lesung verschenkte Zandecki Schoko-Nikoläuse an seine Zuhörer. „Ob Sie die jetzt essen, bleibt Ihnen überlassen. Vielleicht sollten Sie erst hören, was in meinem Buch passiert“, sagte Zandecki augenzwinkernd. Denn in seinem Werk rund um den Olper Kommissar Ben Ruste und seinen Assistenten Schröder werden vergiftete Schoko-Nikoläuse in Kaufhäusern verteilt, um eine Süßwarenfabrik unter Druck zu setzen. Was ein vom Himmel stürzender Rauschgoldengel, ein verschwundener Camper und eine ermittelnde Bäuerin damit zu tun haben, werden seine Leser aber erst bei der eigenen Lektüre erfahren.

Die Zuhörer unterhielten sich nach der Lesung bei einem Glas Rotwein mit den Autoren und ließen sich ihre Exemplare von Dirk Zandecki und Claudia Wichtmann signieren.
Ein Artikel von Ina Hoffmann

Bildergalerie: Hunde-Storys und vergiftete Schokolade