Nachrichten Dies und das
Finnentrop, 13. Dezember 2019

Heimatpreise der Gemeinde Finnentrop vergeben

Die Gewinner der erste drei Preise: Alfred Tilke, Mechthild Sieg, Günter Haase, Volker Kennemann, Mortimer Freiherr von Plettenberg, Hanno Freiherr von Plettenberg, Doris Kennemann, Herbert Hesener (von links) mit Bürgermeister Dietmar Heß (dritter von links).
Die Gewinner der erste drei Preise: Alfred Tilke, Mechthild Sieg, Günter Haase, Volker Kennemann, Mortimer Freiherr von Plettenberg, Hanno Freiherr von Plettenberg, Doris Kennemann, Herbert Hesener (von links) mit Bürgermeister Dietmar Heß (dritter von links).
Foto: privat
Finnentrop. Bürgermeister Dietmar Heß zeichnete im Rahmen einer Feierstunde im Schloss Bamenohl die ersten drei Sieger des ersten Heimatpreises der Gemeinde Finnentrop aus.

Den ersten Platz belegte der Heimatbund der Gemeinde Finnentrop mit ihren Heften „Aus Bigge, Lenne und Fretter - Heimatkundliche Beiträge aus der Gemeinde Finnentrop“ von denen seit 1995 bereits 51 Hefte erschienen sind. Im Namen des gesamten Redaktionsteams nahmen Volker Kennemann, Redaktionsleiter und seine Tochter Doris Kennemann, Vorsitzende des Heimatbundes Finnentrop den mit 2.500 Euro dotierten Preis entgegen. Der Heimatbund hat sich damit für die Teilnahme am Landeswettbewerb qualifiziert.
Volker Kennemann (links) und Doris Kennemann nahmen den ersten Platz des Heimatpreises der Gemeinde Finnentrop von Bürgermeister Dietmar Heß entgegen.
Eine Überraschung gab es, als Bürgermeister Heß den zweiten Platz bekannt gab: Der Hausherr von Schloss Bamenohl, Hanno Freiherr von Plettenberg wurde für seinen unermüdlichen bei der Renovierung des Schlosses und für den Ort Bamenohl insgesamt ausgezeichnet. Heß betonte in seiner Laudatio „Wir sind stolz und von Dank erfüllt, Sie als aktiven Teil der Zivilgesellschaft unter uns zu haben.“
Freiherr Mortimer von Plettenberg, Freiherr Hanno von Plettenberg mit Bürgermeister Heß (von links).
Für die „Dorf- und Pfarrchronik – Heggen im Wandel der Zeit“, zwei Bildbände des Ortes Heggen und ein Gefallenenbuch erhielt der Arbeitskreis Dorfgeschichte Heggen den dritten Platz des Heimatpreises der Gemeinde Finnentrop 2019. Mechthild Sieg, Günter Haase, Herbert Hesener und Alfred Tilke freuten sich über diese Auszeichnung und zeigten sich begeistert, dass die nächste Generation die Arbeit für weitere Aktionen und Veröffentlichungen bereits aufgenommen hat.
Der Arbeitskreis Dorfgeschichte Heggen, vertreten durch Mechthild Sieg, Herbert Hesener, Alfred Tilke und Günter Haase (von links) mit Bürgermeister Dietmar Heß (zweiter von links).
Der Heimatpreis ist eine Initiative des Landes NRW, der die Kommunen dabei unterstützt, Aktionen und Initiativen, die in sich in besonderem Maße mit dem Thema „Heimat“ beschäftigen, zu fördern. Der Rat der Gemeinde Finnentrop hat aus diesem Grund beschlossen, den Heimatpreis im Zwei-Jahres-Rhythmus auszuloben. Fokus des Wettbewerbs auf dem Heimatbewusstsein Ein besonderer Fokus des Wettbewerbs wird darauf gelegt, das Heimatbewusstsein, die Identifikation mit der Gemeinde und den gesellschaftlichen Zusammenhalt der Gemeinde zu fördern sowie Anreize zu schaffen, Finnentrop zu entdecken und erlebbar zu machen.
(LP)

Ausbildung in Finnentrop und Umgebung


Irem Caliskan - Auszubildende Industriekauffrau
Irem Caliskan
Auszubildende Industriekauffrau
Redaktionsmeeting Nr.3!

Hallo zusammen,

wir haben uns wieder im neuen Redaktionsteam zusammengetan und weitere Themen für das Jahr 2020 gesammelt.🤗 Unter anderem werden unsere neuen Azubis Aneta, Dustin und Arnit aus dem ersten Lehrjahr mit spannenden Themen ...

#weiterlesen
Burak Kaya - Auszubildender zum Zerspanungsmechaniker
Burak Kaya
Auszubildender zum Zerspanungsmechaniker
Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker bei Grosshaus

Hallo, mein Name ist Burak, ich bin 20 Jahre alt und bin momentan im dritten Jahr meiner Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker.

Den Ausbildungsstart im ersten Ausbildungsjahr habe ich in unserer hauseigenen Lehrwerkstatt im Hauptgebäu...

#weiterlesen
Lukas Kremer - Auszubildender Industriekaufmann
Lukas Kremer
Auszubildender Industriekaufmann
Schule - und dann?

Viele Schüler sind ratlos angesichts der vielen Berufsmöglichkeiten. Um den Schülerinnen und Schülern diese Ratlosigkeit zu nehmen und ihnen frühzeitig die Möglichkeit zu geben, verschiedene Berufe kennenzulernen, stellt...

#weiterlesen

Bildergalerie: Heimatpreise der Gemeinde Finnentrop vergeben