Nachrichten Dies und das
Finnentrop, Finnentrop-Weringhausen, 11. Oktober 2015

Oktoberfest-Atmosphäre im „Heustadl“

„Hau´ den Lukas“, Wettsägen und Oberkrainermusik

„Heustadl“ in Weringhausen
Fotos: Barbara Sander-Graetz
Es ging rund und hoch her beim „Heustadl“ in Weringhausen. Hoch hinaus wollten die Gäste vor allem bei „Hau´ den Lukas“, der am Abend immer wieder klingelte, wenn starke Männer den Hammer richtig kreisen ließen.

Das Tambourcorps Weringhausen hatte zum „Heustadl“ geladen, und die Gäste kamen stilecht in Dirndl und Lederhosen gekleidet. Für die zünftige Musik sorgten die „Original Ruhrpottsteirer“, eines der erfolgreichsten Trios der Oberkrainermusik aus dem Ruhrgebiet.

Neben Oktoberfestbier gab es natürlich auch Kleinigkeiten gegen den Hunger. Frisch gestärkt war dann besonders das Wettsägen am Sägebock gefragt. Hier galt es, mit dem richtigen Augenmaß ein Stück Holz mit genau 362 Gramm abzusägen. Das gelang auf den Punkt genau gleich drei Kandidaten: Luisa Arens, Bernhard von Plettenberg und Niklas Henken setzten die Säge am richtigen Punkt an. Da alle drei den ersten Platz belegten, wurden die Preise ausgelost. So konnte sich Luisa Arens über eine Weihnachtsgans freuen, Bernhard Graf von Plettenberg bekam einen Gutschein vom „Haus Lubeley“, und Niklas Henken gewann einen Gutschein für „Imbiss Durak“.

„Wir haben einen tollen und lustigen Abend gehabt“, zog der Vorsitzende Peter Arens anschließend eine zufriedene Bilanz, „allerdings hätten wir uns auch noch über ein paar Gäste mehr gefreut.“
Ein Artikel von Barbara Sander-Graetz

Bildergalerie: „Hau´ den Lukas“, Wettsägen und Oberkrainermusik