Nachrichten Dies und das
Finnentrop, 12. Mai 2017

Gewinner des Selfie-Fotowettbewerbs „Pflege berührt“ steht fest

Die Altenpflegerin Martina Günther machte mit der Bewohnerin des Haus Habbecker Heide, Elisabeth Wiethoff, das Gewinner-Selfie.
Die Altenpflegerin Martina Günther machte mit der Bewohnerin des Haus Habbecker Heide, Elisabeth Wiethoff, das Gewinner-Selfie.
Foto: privat
Finnentrop. Am Freitag, 12. Mai, ist internationaler Tag der Pflege. Fast schon traditionell initiierte das Caritas-Zentrum Finnentrop auch in diesem Jahr wieder eine Aktion, um auf den Pflegeberuf aufmerksam zu machen: einen Selfie-Fotowettbewerb. Das von einer Jury ausgewählte Gewinnerbild zeigt Altenpflegerin Martina Günther mit Elisabeth Wiethoff, Bewohnerin des Haus Habbecker Heide.

Im Zeitalter der Selfie-Fotografie kam schnell die Idee, dies für einen Fotowettbewerb anlässlich des Internationalen Tages der Pflege zu nutzen. Gesagt, getan: Das Motto stand schnell fest – „Pflege berührt“. Denn in einem sind sich die Mitarbeiter des Caritas-Zentrum Finnentrop einig: Die Rahmenbedingungen im Bereich der Pflege sind nicht gut.

Gesetzliche Auflagen, schlechte Personalschlüssel, Fachkräftemangel, Zeitdruck etc. beeinflussen die tagtägliche Arbeit sowohl im ambulanten, als auch im stationären Bereich immer wieder aufs Neue. Resignation sei jedoch als Folge das falsche Zeichen. Vielmehr möchten die Mitarbeiter mit solchen Aktionen darauf aufmerksam machen, dass es sich lohnt, für den Pflegeberuf einzustehen. Pflege bedeutet mitfühlen und zuhören Bei der Pflege geht es nicht um „satt und sauber“ – vielmehr geht es ums Zuhören, Mitfühlen, Lachen, Begeistern, Mut geben usw. Der Mensch steht dabei immer im Vordergrund. Denn soziale Verbundenheit sei das, wonach sich jeder Mensch am meisten sehne.

Seit 2015 führt das Caritas-Zentrum Finnentrop Aktionen zum Internationalen Tag der Pflege durch. Das Ursprungsmotto gilt bis heute und auch für die Zukunft: „Wir pflegen gerne!“, versichern die Mitarbeiter. Die Forderung lautet nach wie vor: Mehr Anerkennung und Wertschätzung für die alltägliche Arbeit der Pflege.

Interessierte, die sich über den Pflegeberuf informieren möchten, sind immer willkommen. Das Caritas-Zentrum Finnentrop bietet jedes Jahr bis zu vier Ausbildungsplätze im Bereich der Altenpflege an. Für das Jahr 2017 sind noch Ausbildungsplätze frei. Das Caritas-Zentrum Finnentrop steht bei Fragen unter der Tel.-Nr. 02721 / 9762-0 zur Verfügung.
(LP)

Bildergalerie: Gewinner des Selfie-Fotowettbewerbs „Pflege berührt“ steht fest