Nachrichten Dies und das
Finnentrop, Finnentrop, 10. Mai 2015

Fünf Kandidaten in der engeren Auswahl - Entscheidung Ende Mai

Freie Wähler peilen Amt des Bürgermeisters an

Geht es nach den Freien Wählern, sitzt ihr Kandidat bald als Bürgermeister im Rathaus.
Geht es nach den Freien Wählern, sitzt ihr Kandidat bald als Bürgermeister im Rathaus.
Foto: Prillwitz
Die Freien Wähler für Finnentrop werden bei der Bürgermeisterwahl am 13. September auf jeden Fall einen Bewerber ins Rennen schicken. Derzeit laufen Sondierungsgespräche mit mehreren Kandidaten, die allesamt ein „starkes Potential“ mitbrächten, erklärt die Partei via Pressemitteilung.

Ende Mai will der Vorstand der Mitgliederversammlung denjenigen Bewerber vorstellen, der gegen Amtsinhaber Dietmar Heß antreten soll. Anschließend soll der Kandidat öffentlich präsentiert werden, heißt es in dem Schreiben weiter.
Fünf Personen hätten sich auf die Stellenanzeige gemeldet, die die Freien Wähler Anfang des Jahres geschaltet hatten, sagt der 1. Vorsitzende Marcell Hesse auf Anfrage von LokalPlus.

Alle Bewerber kämen aus dem näheren Umkreis von 100 Kilometern. „Es sind auch Personen dabei, die ihre Wurzeln in Finnentrop haben, mittlerweile aber im Rheinland oder im Ruhrpott leben“, so Hesse. Grundsätzlich sei jeder der Kandidaten dazu geeignet, das Amt des Bürgermeisters zu besetzen.Bei der Wahl gilt nur der SiegIn Gesprächen wollen die Vorstandsmitglieder der Freien Wähler nun den vielversprechendsten Bewerber herausfiltern.Unabhängig davon, für wen sich der Parteivorstand am Ende entscheiden wird, ist sich Hesse sicher, einen würdigen Herausforderer aufstellen zu können: „Wir gehen die Wahl ganz klar mit dem Ziel an, sie zu gewinnen.“

In ihrer Stellenanzeige hatten die Freien Wähler unter anderem „Weitsicht und Zukunftsorientierung“, „Sachkenntnis im Bereich der kommunalen Aufgabenstrukturen“ und „ausgeprägte Kommunikationskompetenz“ als notwendige Eigenschaften und Kenntnisse für Bewerber aufgeführt.

Sollte die Partei bei der Bürgermeisterwahl die meisten Stimmen sammeln, hätte der Kandidat laut Annonce vor allem zwei Ziele zu verfolgen: die „Entwicklung der Gemeinde Finnentrop kulturell vielfältig, ökologisch und wirtschaftlich nachhaltig sowie sozial gerecht auszurichten“ und die Kommunikation „zwischen Politik, BürgerInnen und Verwaltung“ zu optimieren.
Ein Artikel von Sven Prillwitz

Bildergalerie: Freie Wähler peilen Amt des Bürgermeisters an