Nachrichten Dies und das
Finnentrop, Finnentrop, 9. Juni 2015

Landesregierung vergibt „JeKits"-Plätze an Grundschulen

Finnentrop geht leer aus

JeKits-Plätze: Finnentrop geht leer aus
Das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW hat jetzt Plätze für das musikalische Grundschul-Förderprogramm JeKits verteilt. Der Grundschulstandort Finnentrop ist dabei leer ausgegangen.

„JeKits" (Jedem Kind Instrumente, Tanzen, Singen) ist ein zweistufiges Basisprogramm der Landesregierung zur musikalischen Früherziehung von Kindern, das die Musikschule Lennetal seit 2010 an sechs Grundschulstandorten im Lennetal anbietet. Seit 2014 findet ein ähnliches Projekt unter dem Titel „Musizieren in der Grundschule“ in den sechs Finnentroper Grundschulstandorten statt.

Dabei erhalten alle Kinder des 1.Schuljahrs eine kostenlose Musizierstunde pro Woche im Klassenverband. Dabei geht es um basismusikalische Aspekte wie Rhythmusspiele, Solmisation, Singen, basiselementares Instrumentalspiel - und generell um eine ausführliche Instrumentenkunde. Im 2. Schuljahr können die Kinder in der Schule in Kleingruppen für einen geringen Geldbetrag ein Instrument erlernen. In den „JeKits"-Schulen wird darüber hinaus im 2. Schuljahr noch eine kostenlose Orchesterstunde angeboten.
Bei der Musikschule Lennetal handelt es sich um eine von fünf Kommunen, darunter die Gemeinde Finnentrop, getragene Musikschule, die sich auch für die musikalische Früherziehung an Grundschulen einsetzt.
An den bereits beteiligten Grundschulen im Lennetal darf die Musikschule Lennetal das Förderprogramm weiter anbieten. Weitere Schulen aus dem Lennetal, die sich um die Teilnahme beworben hatten, müssen hingegen auf das Vergabeverfahren im kommenden Jahr hoffen.

„Wir hoffen, mit einer neuen Bewerbung neue Grundschulstandorte aufnehmen zu können“, sagte Musikschulleiter Martin Theile Hoffnung, nachdem das Ministerium mitgeteilt hatte, auch für das Schuljahr 2016/17 Förderplätze vergeben zu wollen. (LP)

Bildergalerie: Finnentrop geht leer aus