Nachrichten Dies und das
Finnentrop, 29. Juli 2017

Werkzeugführerschein wird zum festen Bestandteil im Angebot

Ein Jahr lang wurde gesägt, gehämmert und gefeilt

22 Vorschulkinder bekamen im Kindergarten
22 Vorschulkinder bekamen im Kindergarten "Arche Noah" ihren Werkzeugführerschein
Foto: privat
Finnentrop. Stolz halten die Vorschulkinder des Familienzentrums und Kindergarten "Arche Noah" ihre Werkzeugführerscheine in den Händen. Im vergangenen Jahr standen dafür verschiedene Aufgaben wie hämmern, schrauben, schleifen, sägen und vieles mehr auf dem Programm.

„Wir dachten uns, dieses Projekt kommt bei den Kindern bestimmt gut an- und das hat sich bestätigt“, freut sich Erzieherin Judith Zöllner-Kleinsorge, die gemeinsam mit Ingrid Reuter an der Schulung zum „Werkzeugführerschein“, die vom Kreis Olpe und der IHK Siegen/ Olpe angeboten wurde, teilnahm. Jeden Mittwoch, und bei gutem Wetter sogar täglich, öffneten die beiden Erzieherinnen die eigens dafür errichtete Werkstatt auf dem Spielplatz des Kindergartens. Diese konnte dank der Spenden vieler Eltern umfangreich ausgestattet werden. Den Werkzeugkasten mit der Grundausstattung bekamen die Erzieherinnen schon bei ihrer Schulung. In der Werkstatt haben die 22 Vorschulkinder ein Jahr lang an ihren Führerscheinen gearbeitet und dabei langsam das Wissen um die richtige Handhabung verschiedener Werkzeuge aufgebaut. Ziel war es dabei, dass die Kinder kleinere Arbeiten ohne ständige Begleitung durchführen konnten. So entstanden Futterelche, Sterne, Tausendfüßler und in einem Projekt mit den Väter Schaufelradboote. Jetzt können die Kinder sowohl einen Werkzeugführerschein als auch ein selbstgefertigtes Werkstück ihr Eigen nennen. Dabei handelt es sich um ein Stück Holz, an dem sie verschiedene Aufgaben ausführten und so ihr Können unter Beweis stellten.

Wegen der positiven Resonanz der Kinder wird die Werkstatt auch weiterhin fester Bestandteil des Programms für die Vorschulkinder bleiben.
(LP)

Bildergalerie: Ein Jahr lang wurde gesägt, gehämmert und gefeilt