Nachrichten Dies und das
Finnentrop, Finnentrop, 11. Februar 2016

„Backbeat“ geht zu den Ursprüngen der „Beatles“ zurück

Die Anfänge einer Legende

Das musikalische Schauspiel „Backbeat – die Beatles in Hamburg“ ist am 19. Februar in der Festhalle zu sehen.
Das musikalische Schauspiel „Backbeat – die Beatles in Hamburg“ ist am 19. Februar in der Festhalle zu sehen.
Foto: G2 Baraniak
Miserable Bezahlung, armselige Unterkünfte und keine Spur von Weltruhm: Das ist die Situation der „Beatles“ vor ihrem ersten Konzert auf der Hamburger Reeperbahn im Gründungsjahr der Band, 1960. Das musikalische Schauspiel „Backbeat – die Beatles in Hamburg“ thematisiert diese Anfänge der späteren Legende. Die deutschsprachige Erstaufführung ist am Freitag, 19. Februar, ab 20 Uhr in der Festhalle Finnentrop zu sehen.

Fünf blutjunge, leidenschaftliche Musiker aus Liverpool treten ein Engagement im INDRA Musikclub an. Ihre Namen: John Lennon, Paul McCartney, George Harrison, Pete Best und Stuart Sutcliffe. Mit ihren Konzerten in dem Club erobern die „Pilzköpfe“ bald das Publikum und schreiben das erste Kapitel ihrer Erfolgsgeschichte. Und dann stellen sich die ersten Probleme ein: Die Freundschaft zwischen den Bandmitgliedern wird auf eine harte Probe gestellt, als Stuart Sutcliffe aus Liebe zu der Fotografin Astrid Kirchherr, die als erste ihr Image prägen sollte, die Band verlässt… Das Ensemble des Altonaer Theaters Hamburg bringt die rund dreistündige Inszenierung von Franz-Joseph Dieken auf die Bühne. Die musikalische Leitung hat Jens Wrede.

Eintrittskarten sind im Rathaus der Gemeinde Finnentrop (Zimmer 12 und 13) oder unter den Tel.-Nr. 02721/512150 oder 512151 sowie an der Abendkasse zum Preis von 18 und 16 Euro erhältlich. Es gelten die üblichen Preisermäßigungen. Jugendliche zahlen die Hälfte, Kinder bis zwölf Jahre haben freien Eintritt. Die Kulturgemeinde weist auf den kostenlosen Busservice zur Festhalle hin. Weitere Infos unter
(LP)

Bildergalerie: Die Anfänge einer Legende