Nachrichten Dies und das
Finnentrop, Finnentrop-Heggen, 7. Januar 2015

Sternsinger tragen den Segen in alle Haushalte

Auf dem Fahrrad in die Außenbezirke

Brachten den Segen auch auf Fahrrädern: die Sternsinger in Heggen.
Brachten den Segen auch auf Fahrrädern: die Sternsinger in Heggen.
Fotos: Barbara Sander-Graetz
Unter Kirchengeläut haben sich am Sonntag insgesamt 42 Kinder und Jugendliche in Begleitung der Leiter der Kolpingjugend Heggen auf den Weg gemacht, um als Sternsinger den Segen der heiligen drei Könige in jeden Haushalt des Kirchspiels zu tragen.

Tags zuvor hatte Pastor Jochen Andreas in der Vorabendmesse den Kindern bereits seinen Segen und motivierende Worte mit auf den Weg gegeben. Anschließend war die erste Adresse aller Könige die Jugendherberge in Heggen, wo sie den Flüchtlingen den Segen für 2016 brachten.

Durch den ehrenamtlichen Einsatz aller Teilnehmer und Betreuer gelang es auch in diesem Jahr wieder, ganz Heggen zu besuchen. Für die Außenbezirke Ahausen und Sange war dabei besonderer Einsatz gefragt gewesen, sodass drei der Kolping-Leiter kurzerhand als Könige aufs Fahrrad stiegen.
Die Sternsinger 2016.
Unter dem Motto „Respekt für dich, für mich, für andere!“ wurden dieses Jahr allein in Heggen über 5000 Euro gespendet, unter anderem an Kinder in Bolivien, dem diesjährigen Beispielland der Aktion. Auch die Kinder hatten Spaß an der Aktion und wurden mit einer großen Tüte Süßigkeiten für ihren Einsatz belohnt.

Die Kolpingjugend Heggen organisiert und betreut traditionell die Sternsinger-Aktion. Auch für das nächste Jahr sind wieder alle Jungen und Mädchen eingeladen, sich zu beteiligen, um sich für andere Kinder weltweit stark zu machen.
Ein Artikel von Barbara Sander-Graetz

Bildergalerie: Auf dem Fahrrad in die Außenbezirke