Nachrichten Dies und das
Finnentrop, 02. Dezember 2018

Gemütliche Atmosphäre

32. Finnentroper Weihnachtsmarkt am zweiten Adventswochenende

Auch auf die kleinen Besucher warten viele Überraschungen.
Auch auf die kleinen Besucher warten viele Überraschungen.
Foto: Barbara Sander-Graetz
Finnentrop. Der Finnentroper Weihnachtsmarkt öffnet zum 32. Mal seine Pforten. Nämlich am Samstag und Sonntag, 8. und 9. Dezember. Dann sind alle großen und vor allem kleinen Besucher wieder zu einem Bummel durch das Hüttendorf vor dem Rathaus eingeladen, um sich auf das nahe Weihnachtsfest einzustimmen. Und auch das Rathaus verwandelt sich an diesem Wochenende zu einem Ort, an dem viel gehört, gesehen, probiert und gekauft werden kann.

Ob Kaffee und Kuchen, Thüringer Rostbratwürstchen, Belgische Pralinen, Waffeln, Winter-Cocktails, überbackene Champignons, Leberkäse im Brötchen, Imbiss-Leckereien und natürlich verschiedene Glühweine mit und ohne Alkohol: Hier ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Die Angebote der über 40 Händler – viele sind neu und nehmen mit ihrem Angebot erstmals an dem Weihnachtsmarkt teil – können sich auch in diesem Jahr wieder sehen lassen. An den liebevoll geschmückten Ständen in und vor dem Rathaus sowie im Pfarrheim kann jeder etwas Passendes finden. Kinder singen weihnachtliche Lieder Der Markt beginnt am Samstag um 14 Uhr. Die offizielle Eröffnung durch Bürgermeister Dietmar Heß und Dirk Atteln, dem Vorsitzenden des Gewerbevereins für die Gemeinde Finnentrop, findet kurz darauf statt.

Danach werden die Kinderchöre aus Serkenrode, Ostentrop/Schönholthausen und Lenhausen singen. Anschließend hat sich der Nikolaus angekündigt und wird alle Kinder mit Süßigkeiten beschenken.

Der frühe Abend wird durch den Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Bamenohl gestaltet. Bevor der erste Markttag ausklingt, wird das „Duo Jetlag“ mit einer Mischung aus weihnachtlicher Musik und flotten Rhythmen zwischen 19 und 21 Uhr die Stimmung nochmal kräftig anheizen. Für Kinder gibt es an beiden Tagen ein tolles Angebot: Eine Comedy-Zaubershow mit „Magic-Peter“ und den Puppenspieler Maatz mit seiner Puppenbühne in der Mensa des Schulzentrums Finnentrop sowie ein Kinderatelier im Rathaus.

Außerdem ist eine Modelleisenbahn im Rathaus zu bestaunen. Am Sonntag wird zudem eine Fotografin im Rathaus gegen eine kleine Gebühr tolle Portraitsfotos von den kleinen Besuchern  machen, die direkt mitgenommen werden können.

Am Sonntag öffnet der Weihnachtsmarkt um 12 Uhr. Von 13 bis 15 Uhr wird die Band „Lauthals“ für Weihnachtsstimmung sorgen, bevor um 16 Uhr das Akkordenorchester der Musikschule Lennetal ihr Repertoire vorstellt.

Um 17.30 Uhr werden die Gewinner der großen Tombola der Stiftung der Sparkasse Finnentrop in Kooperation mit dem Gewerbeverein für die Gemeinde Finnentrop ermittelt. Zudem kann der Bürgerbus am Sonntag für kostenlose Fahrten genutzt werden. Abfahrt ist zwischen 12 und 18 Uhr zur jeder vollen und halben Stunde ab Bahnhof. Weiter geht’s zum Killeschlader Weg, zum Rathaus, an die Straße „Zum Schee“, nach Weringhausen, in die Bamenohler Straße, wieder in den Killeschlader Weg, zum Rathaus, in die Serkenroder Straße und zum Bahnhof.
(LP)

Bildergalerie: 32. Finnentroper Weihnachtsmarkt am zweiten Adventswochenende