Nachrichten Dies und das
Finnentrop, 03. Dezember 2016

Auszeichnung für Organisator Hans-Werner Rademacher

30. Finnentroper Weihnachtsmarkt eröffnet

Weihnachtsmarkt vorm und im Rathaus
Fotos: Barbara Sander-Graetz
Finnentrop. Bei kaltem, aber trockenem Winterwetter haben Bürgermeister Dietmar Heß und der Geschäftsführer des Finnentroper Gewerbevereins, Dirk Atteln, am Samstag, 3. Dezember, den 30. Weihnachtsmarkt rund um das Finnentroper Rathaus eröffnet. Immer am zweiten Wochenende im Advent lockt der Markt Besucher aus nah und fern auf den Platz.
Die Moderatoren Wolfgang Kreutzmann und Josef Wurm ließen anlässlich des runden Jubiläums der Veranstaltung noch einige Highlight der vergangenen Weihnachtsmärkte Revue passieren, bevor mit Hans-Werner Rademacher der Mann hinter den Kulissen ausgezeichnet wurde. Seit 30 Jahren sorgt „Radi“ dafür, dass der Markt ansprechend gestaltet ist und sich zu einem echten Besuchermagneten entwickelt hat. Dafür gab es ein Fässchen von in Schliprüthen gebrautem Schwarzbier. 

Zahlreiche Händler bestücken auch in diesem Jahr wieder den Markt, der sowohl vor dem Rathaus als Hüttendorf wie auch im Rathaus selbst eine breite Palette an festlichen  Angeboten bereithält. Neben Speisen und Getränken in allen erdenklichen Variationen dürfen auch die berühmten belgischen Pralinen nicht fehlen. Für die Kinder ist der Finnentrop Weihnachtsmarkt auch immer interessant. So kommt an beiden Tagen der Nikolaus und hat für jedes Kind eine kleine süße Überraschung im Gepäck. Hoch im Kurs ist auch immer das Ponyreiten rund um das Rathaus. Wer es kreativ mag, sollte den Workshop im kleinen Sitzungssaal, bei dem die Kinder unter Anleitung eigene Bilder malen können, nicht verpassen.

In der Mensa des benachbarten Schulzentrums sorgt die Comedy-Zaubershow mit Zauberkünstler „Magic Peter“ für magische Momente. Auch das Puppentheater, seit Jahren ein fester Bestandteil des Marktes, ist hier zu finden. Bei den Erwachsenen sind auf jeden Fall die Stände mit heißen Getränken und warmen Leckereien gefragt. Ein warmer Glühwein bei den winterlichen Temperaturen lässt kalte Füße und Hände wieder warm werden. 

Das Jugendorchester des Feuerwehrmusikzuges Heggen und das „Duo Jetlag“ sorgen für den musikalischen Teil. Am Sonntag findet außerdem ein verkaufsoffener Sonntag für die Geschäfte in der Gemeinde Finnentrop statt.
Ein Artikel von Barbara Sander-Graetz

Bildergalerie: 30. Finnentroper Weihnachtsmarkt eröffnet