Nachrichten Dies und das
Drolshagen, 21. Oktober 2017

„Wild im Park“ im St. Gerhardus in Drolshagen

„Wild im Park“ hieß es kürzlich in Drolshagen.
„Wild im Park“ hieß es kürzlich in Drolshagen.
Foto: privat
Drolshagen. Unter dem Motto „Wild im Park“ veranstaltete das Seniorenzentrum St. Gerhardus in Drolshagen, in Kooperation mit dem Hegering Drolshagen am Sonntag, 8. Oktober, zum zweiten Mal in Folge eine Hubertusmesse mit anschließendem kulinarischem Frühschoppen.

Die Hubertusmesse, zelebriert von Pastor Leber, wurde musikalisch durch das „Sauerländer-Bläsercorps“ des Hegerings Drolshagen unter Leitung von Bernhard Reuber gestaltet. Stimmungsvoll und atmosphärisch dicht begleiteten die Bläser die Messfeier.

Der anschließende Frühschoppen wurde durch das Sauerländer-Bläsercorps eröffnet und die Gäste von Einrichtungsleiter Ronald Buchmann und Hegeringsleiter Heinz-Albert Schürholz begrüßt. Trotz Regen und dunklen Wolken fanden viele Bewohner und Interessierte einen trockenen Platz im Park oder in der Cafeteria. Verschiedene Köstlichkeiten Das weitere Programm lud mit vielen verschiedenen Wildspezialitäten, unter anderem Lasagne mit Rehfleisch, Wildbratwurst, roter Linseneintopf mit Rehfleisch und vielem mehr zum kulinarischen Schlemmen ein.

Als echter Hingucker erwies sich die rollende Waldschule des Kreises Olpe. Organisiert von Bernadette Hoffmann, begeisterten die Tierpräparate nicht nur die kleinen Gäste mit der Vielfalt der heimischen Natur. Die Musiker des Bläsercorps, unter Vorsitz von Johannes Valpertz, begleiteten die Veranstaltung mit einer Reihe Stücke konzertanter Jagdmusik. Bewohner, Angehörige, hauptamtliche und ehrenamtliche Mitarbeiter sowie viele Gäste und Freunde des Hauses waren begeistert von dem Angebot rund ums Wild.
(LP)

Bildergalerie: „Wild im Park“ im St. Gerhardus in Drolshagen