Nachrichten Dies und das
Drolshagen, 11. Oktober 2016

St. Gerhardus

„Wild essen“ im Seniorenzentrum

„Wild essen“ im Seniorenzentrum
Foto: privat
Drolshagen. Unter dem Motto „Wild essen“ veranstaltete das Seniorenzentrum St. Gerhardus in Kooperation mit dem Hegering Drolshagen ein kulinarisches Fest. Pastor Schönebeck leitete mit der Hubertusmesse den Beginn der Veranstaltung ein. Musikalisch gestaltet wurde die Messe durch das „Sauerländer-Bläsercorps“ des Hegerings Drolshagen, unter Leitung von Bernhard Reuber.

Der anschließende Frühschoppen wurde durch das Sauerländer-Bläsercorps eröffnet und die Gäste von Einrichtungsleiter Ronald Buchmann und Hegeringsleiter Heinz-Albert Schürholz feierlich begrüßt. Das weitere Programm lud durch viele verschiedene Wildspezialitäten, unter anderem Wildfleischkäse, Wildschweinhack, Reh- und Wildschweinsteak und Wildgulaschsuppe zum kulinarischen Schlemmen, dem Thema des Tages „Wild essen“ folgend, ein.
 Metzgerei Alfons Nebeling hatte den Rohschinken vom Wildschwein, Wildmettwurst und Wildkrakauer unter Zulieferung der Jäger des Hegerings Drolshagen speziell für diese Veranstaltung hergestellt und geliefert. „Als echter Hingucker stellte sich die rollende Waldschule des Kreises Olpe heraus, die besonders den kleinen Gästen mit ausgestellten Tierpräparaten die Vielfalt der heimischen Natur näher brachte. Die Musiker des Bläsercorps begleiteten die Veranstaltung mit einer Reihe ausgezeichnet vorgetragener Stücke konzertanter Jagdmusik“, heißt es in einer Mitteilung des Seniorenzentrums. (LP)

Bildergalerie: „Wild essen“ im Seniorenzentrum