Nachrichten Dies und das
Drolshagen, Drolshagen, 8. Juni 2015

Jahreshauptversammlung der Aktionsgemeinschaft Drolshagen

Wahlen, W-Lan und Marktplatzfest

Der aktuelle Vorstand (von links): Dr. Christian Kirchhoff (Alte Apotheke), Conny Hundt (SunshineMode GmbH), Willi Voßhagen (Bäckerei Voßhagen), Martina Gosmann (Drolshagener Ofenwelt) und Dirk Schulte (Farbhaus Schulte).
Der aktuelle Vorstand (von links): Dr. Christian Kirchhoff (Alte Apotheke), Conny Hundt (SunshineMode GmbH), Willi Voßhagen (Bäckerei Voßhagen), Martina Gosmann (Drolshagener Ofenwelt) und Dirk Schulte (Farbhaus Schulte).
Fotos: Matthias Clever
Wahlen, W-Lan, Marktplatzfest und eine innovative App: Am Montagabend fand die Jahreshauptversammlung der Aktionsgemeinschaft Drolshagen statt. Zahlreiche Drolshagener Themen diskutierten die Mitglieder im Hotel/Restaurant „Zur Alten Quelle“.

Drolshagen ist ein weißer Flecke auf der Karte des schnellen Internets. Mobile-Geräte haben über die Netzanbieter kaum Netz. Daher will die Aktionsgemeinschaft „Frei-Funk“ in der Stadt anstoßen. Einzelhändler und Dienstleister könnten nach Ansicht der Aktionsgemeinschaft in ihren Lokalen Router aufstellen und so einen kostenfreien Internetzugang anbieten. Dadurch könnten die Besucher der Innenstadt künftig mit Smartphones und Tablets über W-Lan kostenfrei im weltweiten Netz surfen. „Komplett für Smartphones und Tablets optimiert“ Einen Grund, warum eine mobile Verbindung praktisch ist, zeigte Daniel Pauly auf. Zusammen mit Matthias Kramer (zwei der drei Geschäftsführer von LokalPlus) stellte Pauly die Nachrichten-App LokalPlus vor. „Anders als beim E-Paper von Zeitungen, ist die App komplett für Smartphones und Tablets optimiert“, sagte Pauly. Durchs Wischen könnten die einzelnen Artikel bequem gelesen werden.“ Aber nicht nur die redaktionellen Inhalte, sondern auch die Anzeigen sind besonders. Programmierer und Grafiker setzen gemeinsam innovative Ideen für Werbungen um. So konnten die LP-Leser etwa bei der Werbung eines Fliesengeschäftes mit einem virtuellen Hammer Fliesen einschlagen. Pauly: „Durch den spielerischen Umgang mit den Anzeigen, bleiben diese besser im Kopf haften.“
Daniel Pauly stellte die App von LokalPlus vor.
Gezielt sollen mit der App von LokalPlus auch jüngere Leser angesprochen und gewonnen werden. Junge Erwachsene nutzten überwiegend mobile Geräte, um an Informationen zu gelangen. „Bei meinen Kindern könnte ich einen fünf Euro-Schein an die Zeitung heften und trotzdem würden sie nicht eine gedruckte Zeitung lesen“, meinte Matthias Kramer. Ein weiterer Vorteil der Anwendung sei, dass die Nachrichten schnell abrufbar seien. Als Beispiel nannte Pauly, dass etwa auch die Ergebnisse der Wahl der neuen Geschäftsleitung der Aktionsgemeinschaft direkt nach der Veranstaltung nachzulesen seien. Die Mitglieder stimmten einstimmig Montagabend komplett für den bestehenden Vorstand. Willi Voßhagen (Bäckerei Voßhagen), Martina Gosmann (Drolshagener Ofenwelt), Dr. Christian Kirchhoff (Alte Apotheke), Conny Hundt (SunshineMode GmbH) und Dirk Schulte von Farbhaus Schulte werden für drei weitere Jahre die Geschicke der Aktionsgemeinschaft lenken.
Die Mitglieder diskutierten über zahlreiche Drolshagener Themen.
Die neue alte-neue Geschäftsleitung hatte ein weiteres wichtiges Thema auf der Tagesordnung: Das Marktplatzfest. Alle zwei Jahre findet die Veranstaltung normalerweise in Drolshagen statt. Doch in diesem Jahr wird das Fest für die ganze Familie ausfallen. Das finanzielle Risiko sowie der Aufwand seien für den Verein derzeit zu groß. Kritik habe es für diese Entscheidung bei Facebook gegeben. Ausgerechnet von jemandem, der dem Verein als Dienstleister nahe steht. Die Mitglieder diskutierten, über Vor- und Nachteile dieser und vergleichbarer Veranstaltungen. „Lasst uns die Kosten auf ein absolutes Minimum reduzieren und ein Fest ausrichten, welches durch ein geringes Risiko gar nicht richtig ins Wasser fallen kann“, schlug ein Mitglied vor. Conny Hundt fragte: „Wo würden wir in Drolshagen ohne unsere Aktivitäten stehen?“ Ebenfalls über den Sinn einer Mitgliedschaft im Marketingverein diskutierten die Mitglieder. Positiv sahen die Mitglieder die Drolshagener Gutschein-Aktion. Viel Geld bleibe dadurch im Ort. Außerdem wählten die Mitglieder der Aktionsgemeinschaft die drei schönsten Bilder der Foto-Aktion „Drolshagen blüht auf“.
Des Weiteren soll ein Treffen mit den Bürgermeisterkandidaten stattfinden. Als Datum einigte sich die Versammlung auf Dienstag, 17. August. Veranstaltungsort und –zeit stehen derzeit noch nicht fest.
Ziel: Kundenfrequenz und Kaufkraft erhöhen
Die Aktionsgemeinschaft hat den Auftrag, gemeinsames Marketing für alle angeschlossenen Einzelhändler und Handwerker zu betreiben. Ziel ist es ist, „das Umfeld für Handel und Handwerk zu verbessern, um somit Kundenfrequenz und Kaufkraft in der Stadt Drolshagen zu erhöhen“.

Das versucht die Aktionsgemeinschaft nach eigenen Angaben unter anderem durch folgende Maßnahmen zu erreichen:

-Unterstützung der Mitglieder zur Verwirklichung ihrer individuellen Betriebsziele

-Einflussnahme auf ausgewogenen Sortiment-Mix

-Positionierung und Profilierung der gesamten Gemeinschaft mit dem Ziel der Stadt Drolshagen ein gutes Image als Einkaufsstadt zu verleihen

-Abgrenzung zum Wettbewerb (andere Städte und Gemeinden)

-Zusammenarbeit und Austausch mit anderen relevanten Gruppen

-Stärkung der Kernstadt

-Schaffung von qualifizierten Ausbildungsplätzen

-Schaffung von neuen und Sicherung der bestehenden Arbeitsplätze

-Förderung des sozialen und kulturellen Lebens

-Leerstandmanagement

-Interessenvertretung gegenüber der Politik
Ein Artikel von Matthias Clever

Bildergalerie: Wahlen, W-Lan und Marktplatzfest