Nachrichten Dies und das
Drolshagen, 06. Februar 2019

Vortrag und Gespräch des Heimatvereins für das Drolshagener Land

Vortrag und Gespräch des Heimatvereins für das Drolshagener Land
Symbolfoto: Matthias Clever
Drolshagen. „Hat Heimat eine Zukunft – und wenn ja welche?“ Die Antwort auf diese für Gesellschaft und Politik wichtige Frage wird am Ende des Vortrags und Gesprächs am Mittwoch, 13. Februar, im Heimathaus Drolshagen gegeben.

Der Heimatverein für das Drolshagener Land hat im vergangenen Jahr beschlossen, angesichts eines oft ärgerlichen und gefährlichen Gebrauchs des Heimatbegriffs, diesen erneut zu befragen und eine zeitgerechte Antwort darauf zu finden. Der Referent Walter Wolf, Geschäftsführer des Heimatvereins, hat dazu eine Recherche unternommen und wird in einer Zusammenfassung die wichtigsten Aspekte vor- und zur Diskussion stellen.

Zentral wird dabei die Entwicklung eines neuen Begriffs sein, der „Heimat als sozialen Raum“ beschreibt. Im Weiteren wird er die unterschiedlichen Heimatbegriffe anhand der SINUS-Milieus in Deutschland aufzeigen und dabei auch auf die modernen und jungen Gruppierungen eingehen, die eine eigene Form von Heimat entwickeln. Thema wird auch sein, wie ein Riss durch die deutsche und europäische Gesellschaft das Verständnis von Heimat dominiert und welchen Missbrauch populistische Gruppierungen damit betreiben. Der Eintritt ist kostenlosEin Blick nach vorn mit Ergebnissen der Trend- und Zukunftsforschung wird zeigen, dass Heimat weiterhin Bedeutung hat, aber eine völlig andere als sie landläufig und in der politischen Diskussion angenommen wird. Zu diesem aufschlussreichen und sicherlich in Teilen spannenden und überraschenden Vortrag lädt der Heimatverein für das Drolshagener Land zum 13. Februar 2019 ab 19.30 Uhr ein. Der Eintritt ist wie immer kostenlos.
(LP)

Bildergalerie: Vortrag und Gespräch des Heimatvereins für das Drolshagener Land