Nachrichten Dies und das
Drolshagen, 20. Februar 2018

Vorstand der Sportfreunde Biggetal bleibt zusammen

Matthias Heuel (links) aus dem geschäftführenden Vorstand mit den anwesenden Geehrten.
Matthias Heuel (links) aus dem geschäftführenden Vorstand mit den anwesenden Geehrten.
Foto: privat
Frenkhausen. Die Generalversammlung der Sportfreunde Biggetal am Samstag, 3. Februar, im Gasthof Zum Hobel in Frenkhausen hat Konstanz in den Reihen des Vorstandes hervorgebracht. Wolfgang Struck ist seit nunmehr 65 Jahren im Verein aktiv und ist dafür ausgezeichnet worden. Der Bericht des Vereins:

„Von den zwölf Vorstandsmitgliedern hat es mit Klaus Spille lediglich einen Austritt gegeben. Ihm wurde vom Vorstand für die langjährige ehrenamtliche Arbeit gedankt. Für ihn wurde Christian Lippmann neu gewählt. Im geschäftsführenden Vorstand wurden Manuel Vogt und Matthias Heuel für zwei weitere Jahre in ihren Ämtern bestätigt, Guido Feldmann und Armin Schmidt vervollständigen dazu die Geschäftsführung.

Im Zuge der Generalversammlung wurde das vergangene Jahr in Bildern zusammengefasst. Die insgesamt 43 anwesenden Mitglieder staunten nicht schlecht über die zahlreichen Aktivitäten, die mit der zusätzlichen Ausrichtung der beiden Stadtpokale in der Halle und auf dem Feld einen seit langem nicht erreichten Umfang darstellten. Vereinsgeburtstag gefeiertManuel Vogt dankte dabei seinen Mitstreitern aus dem Vorstand und den Mannschaften: „Für einen Kreisliga B-Verein in unserer Größenordnung ist die Durchführung solch zahlreicher Veranstaltungen schon eine Herausforderung.“ Dabei ist nicht zuletzt auch die Feier des 70-jährigen Vereinsjubiläums gemeint, die aufgrund des Heimrechttauschs mit dem SV Rahrbachtal im September bei bestem Wetter einen enormen Zuschauerzuspruch fand.

Neben vielen Trainern und Vorsitzenden der vergangenen Zeiten liefen zudem einige der Allstars aus der Bezirksliga- Aufstiegsmannschaft aus der Saison 1996/97 auf. "Das Aufeinandertreffen der damaligen Aufstiegsmannschaft mit den derzeit Aktiven ergab in Verbindung mit den Heimsiegen in den Pflichtspielen zuvor eine sehr gute Stimmung an dem Abend", so war Guido Feldmann als sportlicher Leiter auch im Zuge der Generalversammlung noch begeistert. 
NachwuchssorgenSorgen bereitet der jugendliche Nachwuchs, der auch in Sondern und Umgebung nur noch begrenzt gegeben ist. Die Überleitung der Jugendspieler in den Seniorenbereich wird auch in der kommenden Zeit die Hauptaufgabe der Vorstandsarbeit sein. Der Verein ist zudem auch auf externe Spieler angewiesen, um den eigenständigen Betrieb von zwei Seniorenmannschaften aufrecht zu erhalten.

Erfreulich ist hingegen der aktuelle Erfolg der Altliga Ü32. So konnte die „junge Altherren- Mannschaft“ kürzlich den Olper Stadtpokal gewinnen und wird somit am Samstag, 10. März, am Kreismasters in Attendorn teilnehmen. Nach der Darstellung der sehr gesunden Finanzlage des Vereins durch den Kassierer Armin Schmidt standen zum Abschluss der Versammlung noch Ehrungen der Mitglieder auf dem Programm. Zahlreiche JubilareDabei gab es für Wolfgang Struck eine Ehrung für sage und schreibe 65 Jahre Mitgliedschaft. Die weiteren Ehrungen waren: 50 Jahre: Gerd Ziegeweidt, Wolfgang Keseberg, Hermann Wrede, Berthold Struck, Uli Krämer; 40 Jahre: Michael Thöne; 25 Jahre: Januzs Cebula, Torsten Bock, Hendrik Burghaus, Stefan Feldmann, Thomas Freitag, Daniel Komoletz, Elmar Vogt, Manuel Vogt."
Die erfolgreiche Biggetaler Altliga-Mannschaft nach dem Sieg des Olper Stadtpokals.
(LP)

Bildergalerie: Vorstand der Sportfreunde Biggetal bleibt zusammen