Nachrichten Dies und das
Drolshagen, 24. Dezember 2017

Stadt Drolshagen veröffentlicht „Gestaltungskompass“

Stadt Drolshagen veröffentlicht „Gestaltungskompass“
Symbolfoto: Matthias Clever
Drolshagen. Die Stadt Drolshagen hat jetzt einen sogenannten „Gestaltungskompass“ herausgegeben. Dabei handelt es sich nach um eine Sammlung von „leicht verständlichen Texten, Skizzen und Fotos über gelungene historische und moderne Gebäudebeispiele aus der hiesigen Region sowie weniger gelungene Gebäudebeispiele aus den umliegenden und ferneren Regionen“, teilt die Verwaltung mit.

Der „Gestaltungskompass“ sei als „Zwischenergebnis“ eines Arbeitsprozesses zum Thema Gestaltungssatzungen zu verstehen, den der Stadtrat im Mai 2016 angestoßen hat. „Was als gelungen gilt, ergibt sich aus den allgemein anerkannten Regeln der Architekturtheorie sowie des regionaltypischen Materialeinsatzes. Die Gestaltungskriterien sowie Beschreibungen zu den einzelnen Baumaterialien werden anhand umgesetzter Beispiele veranschaulicht“, heißt es in der Mitteilung der Verwaltung zu der Publikation weiter.

Die Stadt hoffe auf „reichlichen Gebrauch während der Planphasen von Haus und Hof sowie ein steigendes Interesse an einer Mitarbeit in einer Arbeitsgruppe zur Stadtgestaltung für den Zentralort“. Die AG wird von Michael Stojan, ehemaliger Baurat der Stadt Siegen begleitet. Stellvertretend für die Dörfer habe sich bereits eine Interessengruppe in Schreibershof gefunden.  

Wann in den zuständigen Gremien der Stadt Drolshagen konkrete Arbeitsergebnisse geliefert und   weiter beraten werden können, hänge zunächst vom weiteren Interesse der Öffentlichkeit ab.  Voraussichtlich im März 2018 will die Kommune erneut zu einer Arbeitskreissitzung für den Zentralort öffentlich einladen.
(LP)

Bildergalerie: Stadt Drolshagen veröffentlicht „Gestaltungskompass“