Nachrichten Dies und das
Drolshagen, 04. Juli 2019

Drolshagener Firma Abanico entwickelte neuartiges Kühlpflaster

„Only cold“ lindert Sportverletzungen - Vereine können kostenlos testen

Abanico-Geschäftsführer Dr. Stefan Reißner ist stolz auf das neue Kühlpflaster „Only cold“.
Abanico-Geschäftsführer Dr. Stefan Reißner ist stolz auf das neue Kühlpflaster „Only cold“.
Foto: Wolfgang Schneider
Drolshagen. Beim Sport geprellt oder bei der Gartenarbeit umgeknickt – das hat fast jeder schon erlebt. Wichtig ist dann schnelle Linderung – am besten durch Kühlung. Denn zahlreiche Studien belegen, dass in vielen Situationen Kälte ein effektiverer Therapieansatz ist als Wärme. Die Drolshagener Firma Abanico hat ein Kühlpflaster entwickelt, das schnelle Linderung verspricht, unkompliziert anwendbar ist und nicht aufträgt.
„Bei Sportverletzungen werden seit jeher Kühlsprays oder Eisbeutel eingesetzt. Doch im Alltag hat man das in der Regel nicht sofort parat“, sagt Abanico-Geschäftsführer Dr. Stefan Reißner. Und wer will schon mit einem Eisbeutel an Knöchel oder Knie herumlaufen? Auch gängige Kühlpacks aus dem Gefrierschrank erfüllen zwar ihren Zweck und kühlen, sind aber klobig und müssen mit Bandagen oder Verbänden fixiert werden.
Das Kühlpflaster ist extrem dünn und trägt nicht auf.
Das neue Kühlpflaster „Only cold“ hat solche Nachteile nicht. „Es verursacht keinen Aufwand und keine Bewegungseinschränkungen. Außerdem ist es extrem dünn und damit beim Tragen unter der Kleidung unsichtbar“, schildert Dr. Reißner die Vorzüge des Kühlpflasters. „Auf diese Weise werden die verstauchten oder geprellten Stellen quasi ganz nebenbei im Alltag therapiert.“

Etwa anderthalb Jahre hat die Entwicklung des neuen Kühlpflasters gedauert, das auch bei Migräne, Fieber, Wetterfühligkeit oder altersbedingtem Verschleiß Hilfe verspricht. Das Kühlpflaster wird durch den Kontakt mit Luft aktiviert. Nach dem Abziehen der Schutzfolie und dem Aufkleben auf die betroffene Stelle wirkt „Only cold“ mindestens sechs Stunden lang. Dank des selbstadhäsiven Gels schmiegt es sich eng an und verursacht keinerlei Bewegungseinschränkungen.
 
Auch an Gelenken hält das Pflaster sicher.
„Only cold“ wirkt auf pflanzlicher Basis. Es ist als Medizinprodukt zugelassen und hat eine Pharma-Zentral-Nummer (PZN). Damit kann es jeder Apotheker problemlos bestellen. Das gilt übrigens auch für das Wärmepflaster „Only hot“, das bereits seit einiger Zeit auf dem Markt ist und sich großer Beliebtheit erfreut. Die Drolshagener Firma Abanico ist mit „Only hot“ übrigens offizieller Lieferant des Deutschen Skiverbandes.

Das Kühlpflaster „Only cold“ hat mehrere Tests erfolgreich bestanden und seine Wirkung unter Beweis gestellt. „Wir sehen das Pflaster in Zukunft auch in Drogeriemärkten wie dm oder Müller“, erzählt Dr. Stefan Reißner. Derzeit befinde man sich in Gesprächen mit Drogisten und dem Edeka-Konzern, was den Vertrieb des Pflasters angehe. Zu bekommen ist das Kühlpflaster auch im Webshop www.onlycold.de. Eine Setbox mit drei Kühlpflastern kostet 7,95 Euro. Einsatzbereiche von „Only cold“ sieht der Abanico-Geschäftsführer auch in Fitnessstudios und bei Sportvereinen.
Jeder Sportverein, der sich meldet, bekommt zwei Boxen „Only cold“ gratis, verspricht Dr. Reißner.
Apropos Sportvereine: Weil die Drolshagener Firma von ihrem neuen Produkt überzeugt ist, macht sie allen Sportvereinen im Kreis Olpe ein unschlagbares Angebot: Jeder Club bekommt kostenlos zwei Setboxen à drei Kühlpflaster im Gesamtwert von 15,90 Euro. Die können die Sportler dann im Bedarfsfall beim Training oder bei Spielen anwenden.

Voraussetzung für die Gratissets ist, dass die Vereine einen kurzen Bericht über ihre Erfahrungen mit „Only cold“ an Abanico schicken. Die Gratispflaster können Sportvereine bis zum 31. Juli per Mail an info@abanico-deutschland.de anfordern.
Ein Artikel von Wolfgang Schneider

Ausbildung in Drolshagen und Umgebung


Tessa Trapp - Auszubildende Industriekauffrau
Tessa Trapp
Auszubildende Industriekauffrau
Meine ersten Wochen als Azubi bei #BERGHOFF

Ich bin Lisa Fernholz und seit dem 01. September 2019 in der Ausbildung zur Industriekauffrau bei BERGHOFF. Die Berufsschule in Olpe besuche ich derzeit zwei Mal pro Woche und habe drei Arbeitstage in meinem Ausbildungsbetrieb. Nun sind meine ersten ...

#weiterlesen
Valentina Muja
Auszubildende zur Industriekauffrau
Off to Portsmouth!

Hallo zusammen!
Unser vierwöchiges Auslandspraktikum in Portsmouth beginnt heute. Wir sind schon sehr gespannt was uns erwartet und freuen uns neue Erfahrungen zu sammeln. 
Wir halten euch auf dem Laufenden!

Bis bald!☺️...

#weiterlesen
Larissa Kläs - Personalreferentin
Larissa Kläs
Personalreferentin
1. Handwerkstag in Olpe

Gestern veranstaltete die Handwerkskammer Südwestfalen, in Kooperation mit 13 regionalen Betrieben und der Franziskus Schule, den 1. Handwerkstag in Olpe.

Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 9, hatten die Mö...

#weiterlesen

Bildergalerie: „Only cold“ lindert Sportverletzungen - Vereine können kostenlos testen