Nachrichten Dies und das
Drolshagen, Drolshagen, 2. Juni 2016

Übernachtungszahlen entgegen dem Kreistrend steigend

Marketingverein stolz auf "weiche Standortfaktoren"

Die Vorstandsspitze von Drolshagen Marketing, Regine Rottwinkel (Mitte) und ihr Stellvertreter Uli Hilchenbach, mit Dr. Margot Holthoff.
Die Vorstandsspitze von Drolshagen Marketing, Regine Rottwinkel (Mitte) und ihr Stellvertreter Uli Hilchenbach, mit Dr. Margot Holthoff.
Fotos: Rüdiger Kahlke
Radfahren, wandern, Kultur, Plakate erstellen: Regine Rottwinkel, Vorsitzende von Drolshagen Marketing, berichtete bei der Jahreshauptversammlung am Mittwoch, 1. Juni, über eine Vielzahl von Aktivitäten und Projekten. Der Report glich einem Parforceritt durch das Geschäftsjahr 2015, dessen Tempo auch ein lahmender Beamer nicht bremsen konnte. Da auch Kassenlage rosig aussieht, erteilten die Mitglieder dem Vorstand einstimmig Entlastung. Und bestätigten Regine Rottwinkel als Vorsitzende und Uli Hilchenbach als 2. Stellvertreter.

Gegliedert nach Projektbereichen erinnerte die alte und neue Vorsitzende an die Aktivitäten in 2015. Als Vorzeigeprojekte stellte sie die Wanderwege "KulTour" und "Zeichenkurs" heraus. Gastgeber nutzen die Wege bereits, um mit ihnen Pauschalangebote zu offerieren. Investitionen ins Radwegenetz hätten bereits dazu geführt, dass Radler häufiger im Straßenbild auftauchten. Acht Gastgeberbetriebe böten zudem Ladestationen für E-Bikes an. Rottwinkel sieht Drolshagen "ausgesprochen gut ausgerüstet" für Radler. Reibungslose Zusammenarbeit Anhand von Umsätzen und Übernachtungszahlen machte die Marketing-Vorsitzende deutlich, welche Bedeutung der Tourismus für das Sauerland hat. Davon sollte sich Drolshagen ein Stück abschneiden. Der Marketingverein sei "gut aufgestellt". Rottwinkel belegte das mit steigenden Übernachtungszahlen (plus 6,1 Prozent in 2015 im Vergleich zum Vorjahr). Damit verliefe die Entwicklung entgegen des Trends im Kreis Olpe.

Als "Drolshagener Ostertradition" klassifizierte Regine Rotwinkel die Ostereiersuche per GPS, die es schon seit mehr als zehn Jahren gebe. Diesmal sei es "nichts für Weicheier gewesen", spielte sie auf das Wetter an. Dennoch habe es allen Teilnehmern Spaß gemacht. Weihnachtsmarkt oder Bahnhofsfest nannte sie als weitere Aushängeschilder der Aktivitäten-Liste. Glatt verläuft nach Angaben der Marketing-Vorsitzenden auch die Zusammenarbeit mit anderen Verbänden und den heimischen Vereinen, denen Drolshagen-Marketing Unterstützung bei der Organisation und Bewerbung eigener Veranstaltungen anbiete. So würden Plakate oder Flyer erstellt. Freizeit-Angebote wichtiger Standortfaktor "Weiche Standortfaktoren" sei ihre Lieblingsfolie, betonte Regine Rottwinkel. Mit den Angeboten für Kultur, Freizeit und Bildung schaffe der Verein Voraussetzungen zur Entwicklung der Region. Diese Faktoren seien wesentlich bei der Anwerbung oder Bindung von Fachkräften. Ein Beispiel dafür sei auch die "immer ausgebuchte Kinderwerkstatt", die Drolshagen Marketing unterstütze.

Regine Rottwinkel wies darauf hin, dass Bestehendes gepflegt, aber auch Neues entwickelt werde. Beispiel: der Newsletter als Kommunikationsmedium zwischen Vereinen und Veranstaltern und Bürgerschaft. Neu und für mobile Geräte attraktiver werden soll auch die Homepage. Aufgreifen will der Verein eine Idee von Bürgermeister Ulrich Berghof. Der möchte die Verteilerkästen in der Stadt und den Ortslagen attraktiver gestalten. Die Anlieger sollen in die Verschönerung eingebunden werden. Die Agger-Bigge-Runde für Radler zu optimieren und einen Runden Tisch einzurichten, der sich um die Leerstände kümmert und nach Lösungen sucht, sind weitere Punkte auf dem Arbeitsplan für die nächsten Monate. Vorstand entlastet – Wahlen einstimmig Franz-Josef Baltes legte einen Kassenbericht vor, der einen Überschuss von knapp 10.500 Euro ausweist. Für ein laufendes Verfahren mit dem Finanzamt wurden Rücklagen gebildet. Der Wirtschaftsplan sieht für das laufende Jahr Ausgaben in Höhe von rund 56.500 Euro vor. Die Kassenprüfer Georg Melchers und Peter Gummersbach bescheinigten dem Vorstand ein geordnetes Finanzwesen. Peter Gummersbach beantragte die Entlastung, die einstimmig erteilt wurde. Bei den Wahlen wurden Engelbert Berg und Sascha Koch zu neuen Kassenprüfern bestimmt. Dr. Margot Holthoff leitete die Nachwahlen zum Vorstand ein. Regine Rottwinkel als Vorsitzende und Uli Hilchenbach als 2. Stellvertreter wurden in ihren Ämtern bestätigt.

Die jeweils einstimmigen Voten sind eine gute Voraussetzung für die weitere Arbeit, die sich auch in einem Engagement von Drolshagen Marketing in den Leader-Projekten niederschlagen soll. Nachdem die Regularien zügig abgearbeitet worden waren, machte Medebachs Ex-Bürgermeister Heinrich Nolte den Marketing-Mitgliedern das neue Förderprogramm für die Region schmackhaft.
Ein Artikel von Rüdiger Kahlke

Bildergalerie: Marketingverein stolz auf "weiche Standortfaktoren"