Nachrichten Dies und das
Drolshagen, 03. Februar 2019

Höxter, Corwey, Hameln und Rinteln erkunden

Kulturverein Drolshagen lädt zur Busreise

Thomas Halbe, Dr., Bruno Bieker, Lisa Albus (Sauerlandgruß Reisen) und Monsignore Bernhard Schröder.
Thomas Halbe, Dr., Bruno Bieker, Lisa Albus (Sauerlandgruß Reisen) und Monsignore Bernhard Schröder.
Foto: privat
Drolshagen. Nach einer fünfjährigen personell bedingten Pause bietet der Kulturverein Drolshagen wieder Busreisen an. Diese Reisen werden Themenreisen sein; Orte oder Städte werden unter dem Blickwinkel eines besonderen Themas besucht. Die erste Reise findet vom 16. bis 19. Mai 2019 statt und steht unter dem Motto „Die Karolinger & Co. im Osten - Corvey, Höxter, Hameln, Rinteln“.

Das Kloster Corvey an der Weser wurde bereits von Karl dem Großen ins Auge gefasst. Das Westwerk wurde 885 vollendet, es ist das älteste vollständig erhaltene Bauwerk aus karolingischer Zeit und daher besonders sehenswert. Seit 2014 ist es Weltkulturerbe. Es zeigt im Inneren byzantinischen Einfluss – was auf die politischen Ansprüche und Kontakte schon von Karl dem Großen zurückgeht. Eine entsprechende Spezialführung ist daher in Corvey vorgesehen. Da in Corvey Hoffmann von Fallersleben lebte, arbeitete und auch beerdigt wurde, wird auch darauf eingegangen.

Die Stadt Corvey gibt es nicht mehr, der nahe Konkurrent Höxter hatte sich dagegen schon im Mittelalter durchgesetzt. Höxter, 822 zum ersten Mal erwähnt, liegt an einem Übergang des Hellwegs über die Weser, und weist zahlreiche sehenswerte Häuser aus der sogenannten Weserrenaissance auf. In der Nähe ist die Porzellanmanufaktur Fürstenberg, deren Besuch im Programm vorgesehen ist. Alternativ wird eine Schiffsfahrt auf der Weser angeboten.
Hameln erkundenHameln gilt als der Mittelpunkt der Weserrenaissance. Der Ort war schon in sächsischer Zeit besiedelt, und bereits im 8. Jahrhundert gründeten Mönche aus Fulda dort ein Kloster. Viele Bauten des Stadtkerns der Rattenfängerstadt Hameln sind überwältigend schön. Das gilt auch für die in der Nähe befindliche Hämelschenburg.

Wiederum direkt an der Weser, in Bodenwerder, findet man den hervorragend erhaltenen und hergerichteten Gutsbesitz des Lügenbaron Freiherr von Münchhausen. Dieser wurde allerdings nicht wegen seiner „Lügengeschichten“ so genannt. Den wahren Grund kann man auf dem hervorragend gestalteten Gelände um den Gutshof herum selbst herausfinden. Auf den Spuren des LügenbaronsDas niedersächsische Uradelsgeschlecht Münchhausen findet man auf der Reise dann in Rinteln wieder, einem wenig bekannten Ort ebenfalls an der Weser und ebenfalls in der Nähe eines Klosters: das Frauenstift Möllenbeck wurde 896 gegründet. Rinteln ist die älteste Stadt des Schaumburger Landes. Die Altstadt besticht durch ihr außerordentlich geschlossenes, wunderschönes altes Stadtbild.

In allen drei Städten findet ein Rundgang unter Leitung durch einen kompetenten örtlichen Führers statt. In Rinteln wird z. B. eine Führerin zur Verfügung stehen, die die Rolle der Landgräfin Hedwig Sophie von Hessen-Kassel auf Inspektionsbesuch im Jahre 1675 spielt. Darüber hinaus ist die bereits erwähnte Führung in Corvey und eine Führung in der Hämelschenburg inbegriffen. Wissenswertes zu den ReisezielenWährend der Busfahrten gibt es in kurzen Beiträgen Antworten auf Fragen wie z. B.: Warum wollte Karl der Große ein Kloster etwa dort, wo sich eben bis heute Corvey befindet? Welche Rolle spielten Klöster unter den Karolingern? Warum strebte Karl der Große nach Osten? Wer waren und wo wohnten eigentlich die Sachsen, die Karl der Große erst nach rund 30 Jahren endgültig besiegen und unter sein Herrschaft bringen konnte? Und was haben wir heute damit überhaupt damit zu tun?

Generell werden die Reisen des Kulturvereins Drolshagen etwa zur Hälfte aus Besichtigungen, Führungen und Erläuterungen bestehen und zur anderen Hälfte aus eigenen weiteren Erkundungen sowie Geselligkeit. Es sollen also keineswegs reine Bildungsreisen sein, sondern Reisen eines Kulturvereins durchsetzt mit Unterhaltung und zwanglosen Kontakten.

Das Angebot ist an jeden Interessierten gerichtet. Die Anmeldung ist ab sofort bis zum Sonntag, 10. März einschließlich möglich.
Anmeldung bei:

SAUERLANDGRUSS Reisen – Josef Heuel GmbH Drolshagen

Telefon: 02763 / 809 200 oder 0271 / 250 888 0

Montag bis Freitag 8 – 18 Uhr, Samstag 8:30 – 12.30 Uhr

 
Auskunft zu organisatorischen oder inhaltlichen Fragen geben:

Dr. Bruno Bieker

Tel.: 02763 / 7537 oder 0151 560 223 59

E-Mail: dr-b.bieker@t-online.de

oder

Thomas Halbe

Tel.: 02763 / 7072 oder 0176 5364 2050

E-Mail: thomas-halbe@t-online.de
(LP)

Bildergalerie: Kulturverein Drolshagen lädt zur Busreise