Nachrichten Dies und das
Drolshagen, 21. November 2017

„Humor hilft heilen“ im Seniorenzentrum St. Gerhardus Drolshagen

20 Mitarbeiter der beiden GFO Senioreneinrichtungen St. Gerhardus-Haus und Franziskaner-Hof nahmen an einer Schulung der gemeinnützigen Stiftung
20 Mitarbeiter der beiden GFO Senioreneinrichtungen St. Gerhardus-Haus und Franziskaner-Hof nahmen an einer Schulung der gemeinnützigen Stiftung "HUMOR HILFT HEILEN" teil.
Foto: privat
Drolshagen. Der Arzt, Kabarettist, Moderator und Buchautor Dr. med. Eckart von Hirschhausen gründete die gemeinnützige Stiftung "HUMOR HILFT HEILEN" (HHH) im Jahr 2008. Die Stiftung fördert neben der Humorforschung und den Clownsvisiten auch Workshops zum Thema Humor. An einer solchen Fortbildungsveranstaltung nahmen im Oktober 20 Mitarbeiter der beiden GFO Senioreneinrichtungen St. Gerhardus-Haus und Franziskaner-Hof teil.

Zu den großen Fragen gehörten „Wie gelingt der direkte menschliche Kontakt besser? Wie kann ich mit Pannen und Peinlichkeiten humorvoll umgehen? Wie kann ich meine eigene „Seelenhygiene“ stärken und verhindern, dass ich belastende Dinge mit nach Hause nehme?“ Im Laufe der Fortbildung wurde die heilsame Wirkung von Humor im anstrengenden und oft aufreibenden Alltag deutlich.  So wurden vielfältige Übungen angeboten, die die Atmosphäre positiv beeinflussen und nachweislich eine gute Wirkung auf den Einzelnen und das Team haben.

Für die Mitarbeiter ging es darum sich selbst und den Gegenüber besser verstehen zu können. Alle Situationen wurden auf das Miteinander im Team und auf die Interaktion mit den Bewohnern bezogen.  Die GFO Senioreneinrichtungen in Attendorn und Drolshagen werden im nächsten Jahr einen solchen Workshop auch für die ehrenamtlichen Mitarbeiter anbieten.
(LP)

Bildergalerie: „Humor hilft heilen“ im Seniorenzentrum St. Gerhardus Drolshagen