Nachrichten Dies und das
Drolshagen, Drolshagen, 7. Februar

Bußgeld, Fahrverbot und Strafverfahren

Handschellen für angetrunkenen Autofahrer

Angetrunkener Autofahrer leistet Widerstand
Symbolfoto: © Brian Jackson / Fotolia
Am Freitagabend musste eine Polizeistreife einem angetrunkenen Autofahrer nach einer Verkehrskontrolle in Sendschotten Handschellen anlegen, um ihn mit zur Wache zu nehmen.

Die Polizeibeamten sprachen den 65-jährigen Autofahrer an der Straße „Im neuen Garten“ an, als er gerade aus seinem Fahrzeug ausgestiegen war. Bei seiner Überprüfung kam ihnen eine deutliche „Alkoholfahne“ entgegen. Nachdem er den Beamten seine Fahrzeugpapiere übergeben hatte, versuchte er mehrmals, sich der Kontrolle zu entziehen.

Als die Beamten ihn zu dem Streifenwagen führten, um einen Alkoholtest durchzuführen, riss sich der 65-Jährige los und lief davon. Nach kurzer Verfolgung konnten ihn die Polizeibeamten jedoch einholen und festhalten. Sie legten ihm Handschellen an und transportierten ihn zur Polizeiwache. Auf der Wache führten die Beamten eine gerichtsverwertbare Atemalkoholanalyse durch, die einen Wert von 0,86 Promille ergab.

Den 65-jährigen Fahrzeugführer erwarten jetzt nicht nur ein Bußgeld in Höhe von 500 Euro und ein einmonatiges Fahrverbot, sondern auch ein Strafverfahren wegen Widerstands gegen Polizeibeamte. (LP)

Bildergalerie: Handschellen für angetrunkenen Autofahrer