Nachrichten Dies und das
Drolshagen, 24. Februar 2018

Volksbank investiert in soziale Infrastruktur

Caritas-Tagespflege zieht an die Hagener Straße in Drolshagen

Der Caritasverband Olpe, die Volksbank Olpe – Wenden – Drolshagen und Architekt Stephan Göckler haben das Konzept gemeinsam erarbeitet.
Der Caritasverband Olpe, die Volksbank Olpe – Wenden – Drolshagen und Architekt Stephan Göckler haben das Konzept gemeinsam erarbeitet.
Foto: privat
Drolshagen. Nach jahrelanger Standortsuche und Vorarbeit entsteht jetzt am zentralen Standort Hagener Straße, unmittelbar neben der Volksbank, ein neues Gebäude mit der Caritas-Tagespflege als Nutzer der Hauptfläche. Mit der Tagespflege wird das schon etablierte Angebot des Tagestreffs „Auszeit“ weiter ausgebaut und die Versorgungslücke in Drolshagen geschlossen.

Einzug in das Gebäude wird auch die Caritas-Station Drolshagen halten, die bisher noch in Räumen der Olper Franziskanerinnen untergebracht ist. Investor und Bauherr ist die Volksbank Olpe – Wenden – Drolshagen eG, die das Konzept gemeinsam mit dem Caritasverband Olpe und Architekt Stephan Göckler erarbeitet hat.

Das neu geplante Gebäude greift die Umfeldbebauung in harmonischer Weise auf und ist bezüglich der Gestaltung bereits mit verschiedensten Behörden vorabgestimmt, so dass ein zeitnaher Baubeginn erfolgen kann. Bürgermeister Uli Berghof, der das Anliegen der Caritas positiv begleitet hat, freut sich darüber, dass „die Caritas in Drolshagen nun auch eine Tagespflege für unsere Senioren anbietet und die Stadt an zentraler Stelle durch das Angebot aufgewertet wird“. Kompetenter Partner Volksbank-Vorstand Marco Heinemann, der mit Jens Kühmstädt von der Volksbank Immobilienwelt die Planung und Investitionsentscheidung forciert hat, erläutert: „Wir haben die Gelegenheit genutzt das desolate Ursprungsgebäude in direkter Nähe zu unserem Bank-Standort zu erwerben und können das freie Gelände nun einer wichtigen sozialen Nutzung zuführen. Mit dem Caritasverband Olpe haben wir einen kompetenten Partner und soliden Mieter gefunden, der mit mehreren Tagespflegen im Kreis Olpe gute Erfahrungen mitbringt und mit der bestehenden Caritas-Station langjährig in Drolshagen etabliert ist.“

Caritas-Stations-Leiterin Anke Middendorf ist erleichtert, dass das Angebot der Caritas nun erweitert werden kann: „Mein Team freut sich auf die neue Aufgabe und das erweiterte Platzangebot. Wir sind dann mittendrin und als Caritas viel deutlicher als bisher zu erkennen.“ Baubeginn im Frühjahr Baubeginn wird voraussichtlich im Frühjahr 2018 sein, die Fertigstellung und Inbetriebnahme ist für Mitte 2019 geplant. Das Angebot der Caritas wird ergänzt durch einige attraktive Wohnungen im Dachgeschoss, die von der Volksbank Immobilienwelt vermarktet werden.
(LP)

Bildergalerie: Caritas-Tagespflege zieht an die Hagener Straße in Drolshagen