Nachrichten Dies und das
Drolshagen, 19. Mai 2017

Bürgermeister: Kostengünstiger als bisheriges Leasing

Car-Sharing: Stadt Drolshagen setzt auf neues Modell

Car-Sharing: Stadt Drolshagen setzt auf neues Modell
Symbolfoto: Nils Dinkel
Drolshagen. Mit zwei Mitteilungen informierte die Verwaltung in der Stadtverordneten-Versammlung am Donnerstag, 18. Mai, über neue Entwicklungen und Termine.

Die Verwaltung setzt auf Car-Sharing. Damit soll ein neues Modell ausprobiert werden. Das teilte Bürgermeister Ulrich Berghof der Stadtverordneten-Versammlung am Donnerstag, 18. Mai, mit.

Hintergrund: Die Leasing-Verträge für zwei Fahrzeuge, die den Mitarbeitern der Verwaltung zur Verfügung stehen, laufen aus. Man habe, so Berghof, zwei Car-Sharing-Angebote geprüft. Ein Anbieter habe die Vorgaben erfüllt. Die Fahrzeuge sollen den Mitarbeitern montags bis freitags von 7 bis 18 Uhr zur Verfügung stehen. Berghof: „Das ist für die Stadt kostengünstiger.“ Es gebe keine Kündigungsfristen, somit sei ein Ausstieg aus dem Modell jederzeit möglich. Info-Abend zu geplantem Windpark Zu einem geplanten Windpark an der A 4 bei Reichshof, an dem der Versorger Gelsenwasser und der Landesbetrieb Wald und Holz beteiligt sind, soll es eine gemeinsame Info-Veranstaltung für die betroffenen Gemeinden aus dem Kreis Olpe geben. Die Veranstaltung, zu der Ratsmitglieder, aber auch sachkundige Bürger aus den zuständigen Ausschüssen eingeladen werden sollen, wird im Clemens-Haus stattfinden. Termin: Dienstag, 27. Juni, 19 Uhr. Planungsrecht für die Windkraft-Anlagen besteht bisher bei keiner der Kommunen, so Bürgermeister Ulrich Berghof. Er kündigte an, dass geplant sei, Bürger zu einer gesonderten Veranstaltung einzuladen.
Ein Artikel von Rüdiger Kahlke

Bildergalerie: Car-Sharing: Stadt Drolshagen setzt auf neues Modell