Nachrichten Dies und das
Drolshagen, 14. Oktober 2020

Versammlung von Drolshagen Marketing

Blog soll Drolshagen für junge Leute interessanter machen

Der bisherige Vorstand, bestehend aus Ulrich Hilchenbach, Margot Holthoff, Franz-Josef Baltes und der Vorsitzenden Regine Rottwinkel. Ulrich Hilchenbach verabschiedete sich nach 16 Jahren aus dem Vorstand.
Der bisherige Vorstand, bestehend aus Ulrich Hilchenbach, Margot Holthoff, Franz-Josef Baltes und der Vorsitzenden Regine Rottwinkel. Ulrich Hilchenbach verabschiedete sich nach 16 Jahren aus dem Vorstand.
Foto: Rüdiger Kahlke
Drolshagen. Ein Überschuss in der Kasse, Regine Rottwinkel als Vorsitzende im Amt bestätigt und der Vorstand einstimmig entlastet. Mit Abstand und Masken brachte Regine Rottwinkel am Dienstagabend, 13. Oktober, die Jahreshauptversammlung von Drolshagen Marketing routiniert über die Runden.

Dabei konnte sie für das Geschäftsjahr 2019 eine Bilanz vorlegen, die die vielfältigen Aktivitäten des Vereins widerspiegelte, aber auch auf neue Ideen hinweisen. Breiten Raum nahm der Bereich Tourismus ein. Dazu gehört die Pflege der Infrastruktur für Wanderer und Radler. Rottwinkel beklagte zunehmenden Vandalismus, dessen Spuren mit hohem Aufwand beseitigt werden müssten.Neuer JausenpfadNeu angelegt wurde 2019 nach einer Idee aus Hützemert der Dräulzer Jausenpfad, der vier Jausen im Stadtgebiet verbindet. Im Zuge des Leader-Programms half Drolshagen Stadtmarketing mit, zwei „KulTische“ aus Anröchter Sandstein aufzustellen, die für interkulturelles und interreligiöses Miteinander stehen.

Auf der umfangreichen Aktivitätenliste standen zudem die Unterstützung der Stadt bei den Feiern zur 50-jährigen Parterschaft mit De Fryske Marren und die Zusammenarbeit mit verschiedenen Verbänden und Institutionen aus dem Bereich Tourismus. Immer dabei im Blick: die Stadt nach außen sichtbar zu machen, Präsenz zu zeigen. Dazu gehört auch ein Blog auf einen Youtube-Kanal, um vermehrt jüngere Menschen anzusprechen, so Regine Rottwinkel.Übernachtungszahlen gestiegen Gestiegen ist 2019 im Vergleich zum Vorjahr die Zahl der Übernachtungen. Luft nach oben sieht die Marketing-Geschäftsführerin noch im ersten und vierten Quartel, wo die Zahlen eher schwach sind. Rottwinkel vermutet, dass bei dem kreisweiten Vergleich die in Drolshagen fehlenden Wintersportmöglichkeiten ein Grund sein könnten.

Im Bereich „Veranstaltungen und Aktivitäten“ hat der Marketingverein den Weihnachtsmarkt gestemmt, wieder Kräuterwanderungen angeboten und den Live-Treff der Stadt auf dem Markt unterstützt. Begleitet wurden die Events von umfangreichen Marketing-Aktivitäten.
Neu in den Vorstand gewählt wurde Georg Reissaus (rechts). Neuer Beisitzer ist Thorsten Ebert (links).
Mitgliedsvereine werden durch die Gestaltung von Plakaten und Flyern unterstützt. „Ein Alleinstellungsmerkmal“, wie Regine Rottwinkel betonte. Die Kultur- und Freizeitangebote kämen zu allererst der heimischen Bevölkerung zugute.

Beim Blick auf geplante Aktivitäten nannte sie den Lückenschluss des Radnetzes zwischen Rheinland und Sauerland, den Einsatz einer Bloggerin für jüngere Zielgruppen, neue LandArt-Projekte und die Mitarbeit an der geplanten City-App.Überschuss erwirtschaftet Die Arbeit des Vereins steht auf solidem Fundament, wie Kassenwart Franz-Josef Baltes belegen konnte. Das Geschäftsjahr 2019 endete mit einem Überschuss von 13.772 Euro. Auch für das laufende Jahr erwartet der Kassierer einen Überschuss, wie er im Finanzplan darlegte. Auf Antrag von Kassenprüfer Georg Melcher wurde Kassierer und Vorstand einstimmig Entlastung erteilt.

Ulrich Hilchenbach, der sich nach 16 Jahren im Vorstand nicht zur Wiederwahl stellte, nannte es einen „Glücksfall“, so lange konstruktiv mit den anderen Vorstandsmitgliedern arbeiten zu können. „Der Verein hat das Bild der Stadt maßgeblich geprägt.“ Die Vorstandmitglieder dankten Hilchenbach mit einem Präsentkorb für sein langjähriges Engagement.Alternative für WeihnachtsmarktIn Vertretung des Bürgermeister dankte Kämmerer Rainer Lange Hilchenbach und Drolshagen Marketing für die Arbeit. Gleichzeitig bedauerte er, wie zuvor Regine Rottwinkel, dass wegen der Corona-Einschränkungen in diesem Jahr vieles nicht umgesetzt werden konnte.

Aus Reihen der Mitglieder wurde unter „Verschiedenes“ deutlich, dass man nach Alternativen zum abgesagten Weihnachtsmarkt suchen soll. So könnte der Marketingverein Weihnachtsbäume kaufen, deren Schmuck und Betreuung den Vereinen überlassen, um die Stadt festlicher zu gestalten.

Regine Rottwinkel bat darum, Obstbäume zu melden oder freizugeben, die mit einem blauen Band versehen werden könnten - als Zeichen, dass sich hier jeder bedienen und die Früchte ernten könne.
Vorstandwahlen

  • Regine Rottwinkel wurde als Vorsitzende des Drolshagener Marketingvereins wiedergewählt.
  • Als Nachfolger für Ulrich Hilchenbach rückte Georg Reissaus in den Vorstand nach.
  • Thorsten Ebert wurde neuer Beisitzer.
  • Matthias Würde wählten die Mitglieder zum neuen Kassenprüfer.
Ein Artikel von Rüdiger Kahlke

Ausbildung in Drolshagen und Umgebung


Eike Berang - BKF-Azubi
Eike Berang
BKF-Azubi
Der langersehnte LKW-Führerschein

Hallo zusammen, 😊

Ich erzähle euch heute etwas über den Erwerb der Führerschein Klassen C/CE, dem LKW Führerschein und der Klasse B, dem PKW Führerschein. Der LKW-Führerschein wird hier natürlich vom Betri...

#weiterlesen
Fabian Schulte - Ausbilder - FinanzwirtIn
Fabian Schulte
Ausbilder - FinanzwirtIn
Rückblick auf unseren Infonachmittag

Am Mittwoch durften wir wieder einige Interessenten beim Infonachmittag im Finanzamt begrüßen.
Nachdem wir einen kleinen Einblick rund um das Thema „Steuern“ geben konnten, haben wir noch die duale Ausbildung und das duale...

#weiterlesen
Jonas Quast - Auszubildender
Jonas Quast
Auszubildender
Theorie und Praxis - bei Uns passt es !

Da uns viele bereits gefragt haben, wie das eigentlich mit unserer Berufsschule abläuft und wie sich die derzeitige Lage darauf auswirkt, schreiben wir nun diesen Beitrag für Euch ! 🤩

Bei der Volksbank besteht die Ausbildung ...

#weiterlesen

Bildergalerie: Blog soll Drolshagen für junge Leute interessanter machen