Nachrichten Dies und das
Drolshagen, Drolshagen, 10. April 2016

Fahrzeug zur Hilfe bei Gefahrgutunfällen gesegnet

Beispiel für effiziente interkommunale Zusammenarbeit

Einsegnung eines neuen Feuerwehr-Fahrzeugs
In Drolshagen ist am Samstag, 9. April, ein neues Fahrzeug zur Hilfe bei Gefahrgutunfällen eingeweiht worden. Der Lkw besteht aus einem Wechsellader und einem Abrollbehälter.

Die Fahrzeugsegnung durch Pastor Leber fand im Rahmen des Florianstages in Drolshagen nach der heiligen Messe statt. Neben den Feuerwehrleuten aus Drolshagen und Iseringhausen waren auch zahlreiche Vertreter vom Kreis Olpe sowie den Kommunen Attendorn, Olpe und Wenden erschienen.
Die Anschaffung stelle ein gutes Beispiel für effiziente interkommunale Zusammenarbeit dar, teilte die Feuerwehr mit. Während das Trägerfahrzeug vom Kreis Olpe als Katastrophenschutzfahrzeug angeschafft wurde, haben die vier Kommunen Attendorn, Drolshagen, Olpe und Wenden den Abrollbehälter gemeinsam gekauft. So konnte in erheblichem Maße Geld gespart werden, denn das in Drolshagen stationierte Auto ersetzt zukünftig insgesamt vier Lkw in den beteiligten Kommunen.
Das Fahrzeug ist wesentlicher Bestandteil der interkommunalen Einsatzeinheit „ABC-Zug Bigge“, die bei Unfällen mit Gefahrstoffen alarmiert wird und im gesamten Kreis Olpe eingesetzt werden kann. Im ABC-Zug sind Mitglieder der Feuerwehren der Stadt Drolshagen und der Gemeinde Wenden gemeinsam engagiert. Zusammen mit den Leitern der Einsatzeinheit, Jörg Baranek, Ingo Feldmann, Stefan Kahler und Lars Vorstadt, treffen sich die Mitglieder der beiden Kommunen und trainieren gemeinsam die Hilfe im Notfall. (LP)

Bildergalerie: Beispiel für effiziente interkommunale Zusammenarbeit