Nachrichten Dies und das
Drolshagen, Drolshagen-Herpel, 13. Juni 2015

Polizei erwischt 23-jährigen Meinerzhagener

Autofahrer verwüstet Ortsteil

Autofahrer verwüstet Ortsteil
Foto: Polizei Olpe
Ein 23-jähriger Meinerzhagener hat vermutlich am frühen Samstagmorgen, 13. Juni, in Drolshagen-Herpel eine Spur der Verwüstung hinterlassen.

Der alkoholisierte Fahrer kam wohl mit seinem Geländewagen rechts von der Fahrbahn ab und prallte auf das Heck eines am rechten Fahrbahnrand geparkten Pkw. Durch die Wucht schob sich das geparkte Fahrzeug rund 17 Meter nach vorne. Dabei ist auch die angrenzende Grundstücksmauer beschädigt worden. „Des Weiteren stieß dieser Pkw noch gegen den Jägerzaun des Nachbargrundstückes, welcher auf einer Länge von rund zehn Metern völlig zerstört wurde. Der Fahrer setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den entstandenen Schaden gekümmert zu haben“, teilte die Polizei mit. Auf der Fahrbahn stellten die Beamten ein großes Trümmer- und Splitterfeld sowie ausgelaufene Flüssigkeiten fest. Die Feuerwehr Drolshagen säuberte die Straße.

Rund eineinhalb Stunden nach dem Unfall fand die Polizei den Meinerzhagener, der im Verdacht steht, den Crash unter Alkoholeinwirkung verursacht zu haben. Die Beamten ordneten eine Blutprobenentnahme an. Den Führerschein und den stark beschädigten Pick-up stellten die Beamten nach eigenen Aussagen sicher.
Ein Artikel von Matthias Clever

Bildergalerie: Autofahrer verwüstet Ortsteil