Nachrichten Dies und das
Attendorn, 02. Dezember 2017

Händler und Hansestadt Attendorn laden zu „zauberhaftem“ Straßenfest ein

Winterzauber an der Niedersten Straße in Attendorn

Beim Winterzauber in Attendorn verzaubert Thorsten Rosenthal die Besucher.
Beim Winterzauber in Attendorn verzaubert Thorsten Rosenthal die Besucher.
Foto: Hansestadt Attendorn
Attendorn. Die Händler der Niedersten Straße laden gemeinsam mit der Hansestadt Attendorn zum „Winterzauber“ für Samstag, 16. Dezember, ab 10 Uhr, ein. Geboten wird ein im wahrsten Sinne des Wortes zauberhaftes Straßenfest mit einem bunten Programm und Genuss für die ganze Familie.

Ein Zauberer, eine Märchenerzählerin, eine riesige Schneeflocke und die Eisprinzessin aus dem Lieblingsfilm vieler kleiner Mädchen erwarten die Besucher bei diesem „Winterzauber“ in Attendorn. Nach der Eröffnung durch Bürgermeister Christian Pospischil sorgen Kinderschminken, Basteln, Luftballons und Schneeballwerfen sowie eine Spielmeile bei Groß und Klein für Unterhaltung.

Neben dem markanten Ton der Motorsäge, die Schnitzfiguren zaubert, wird auch Musik die Ohren der Besucher erreichen. Dazu gibt es Gaumenfreuden wie heiße Getränke und Snacks. Spezielle Angebote der Händler runden das Fest ab und bieten Möglichkeiten, Weihnachtsgeschenke einzukaufen. Live-Karikaturen in drei MinutenAls besondere Aktion wird ab 12 Uhr der Krefelder Kunstmaler Samir Georgy Live-Karikaturen anfertigen. In nur drei Minuten schafft er individuelle Bilder. Die Erlöse aus dieser Aktion gehen als Spende an den Jugendtreff in der Niederste Straße. „Es wird ein zauberhaftes Fest mit einem tollen Programm“, freut sich Kristin Meyer vom Stadtteilmanagement der Hansestadt Attendorn über das Engagement der Händler. Bis 16 Uhr wird dieses Straßenfest die Besucher überraschen. Einige Händler haben darüber hinaus bis 18 Uhr für den Weihnachtseinkauf geöffnet.

Das Fest ist eine Veranstaltung im Rahmen des Baustellenmarketings der Hansestadt Attendorn. Neben den vielen Aktionen gibt es Informationen zum Innenstadtentwicklungskonzept und eine Fotoausstellung zum bisherigen Bauverlauf. Bürgermeister Christian Pospischil freut sich auf das geplante Fest: „Wir möchten uns zum Ende des Jahres bei den Kunden und Bürgerinnen und Bürgern der Stadt für ihre Treue und Geduld während der Bauzeit in der Innenstadt bedanken. Auch wenn noch nicht alles fertig gestellt ist - der Winterzauber soll den Weihnachtseinkauf zu einem besonderen Tag machen.“
Öffentliche KatalogvorstellungAn diesem 16. Dezember lädt außerdem der Kunstverein Südsauerland alle Bürger ab 19 Uhr zur öffentlichen Katalogvorstellung der Ausstellungen des „Amtes für apokalyptische Aufklärung“ aus dem Vorjahr sowie der „Wunderkammer“ von Marc Haselbach aus dem Jahr 2015 in das Ladenlokal ehemals „Ihr Platz“ in die Niederste Straße 10 ein.

Kurator Oliver Rüsche freut sich außerordentlich, den Besuchern gleich zwei hochwertige Kataloge präsentieren zu können, die diese beiden spektakulären Kunstprojekte in der Attendorner Innenstadt umfangreich dokumentieren. Wer am 16. Dezember dann immer noch nicht genug hat, der ist ab 21 Uhr zur „Xmas Party“ des Kulturbüros im Hotel zur Post eingeladen.
(LP)

Bildergalerie: Winterzauber an der Niedersten Straße in Attendorn