Nachrichten Dies und das
Attendorn, Attendorn, 14. August 2015

Yacht-Club Lister zieht nach „Opti-Woche“ Bilanz / Zwölf Novizen machen Segelschein

Windstille fördert die Kreativität

Die Teilnehmer der "Ice-Bucket-Challenge".
Die Teilnehmer der "Ice-Bucket-Challenge".
Zwölf frisch gebackene Segelkinder und weitere 18 bereits erfahrene Segler waren für eine Woche Gäste beim Yacht-Club Lister (YCL). Der Bericht des Clubs über die Ferienfreizeit:

„Spaß und Aktivitäten auf, am und im Wasser sorgten in der letzten Ferienwoche noch einmal für einen Höhepunkt in den nordrhein-westfälischen Sommerferien. Der YCL konnte in diesem Jahr mit einigen neuen Attraktivitäten während der ,Opti-Woche´ bei den Kindern punkten. So gab es zum Beispiel eine Fahrt mit der weißen Flotte der Personenschifffahrt Biggesee. Neben dem Segeln in den kleinen Optimisten-Jollen war das ein ganz anderes Erlebnis. Die weiße Flotte hatte die Kinder dazu eingeladen und holte sie ganz in der Nähe des ClubGeländes ab. Zur Anlegestelle wurden die Kinder von den Betreuern per Shuttle-Boot gebracht. Die Boote, die sonst das Training begleiten, wurden extra dafür ein wenig zweckentfremdet. Comedy und Gesangeinlagen Ein besonderer Höhepunkt war auch der bunte Abend, an dem die KinderTeams das Abendprogramm gestalteten. Wie es sich gehört, führten zwei Kinder durch den Abend. Das Programm reichte von Comedy über darstellende Kunst bis zur Gesangseinlage. Dafür wurde der altbekannte Song „Im Wagen vor mir fährt ein junges Mädchen“ auf die aktuellen Gegebenheiten auf dem See und im Opti umgedichtet, was bei allen Zuschauern für Lachsalven sorgte.
Neben dem Rahmenprogramm stand natürlich das Segeln im Vordergrund. Leider ließ der Wind sich in diesem Jahr nur sehr spärlich blicken, sodass die vierzehn Betreuer ihre liebe Not hatten, alles theoretisch Erlernte auch in die Praxis umzusetzen. Sie überzeugten die Kinder mit tollen Ideen wie Geburtstagskuchen auf dem See, Picknick auf dem Wasser oder ,Opti abwerfen´. Letzteres ist ein Spiel, bei dem man geschickt Segeln und andere Optis mit dem Ball abwerfen muss. Eiswasser für den guten Zweck Besonderes Vergnügen bereitete den Kinder die ,Ice-Bucket-Challenge´, die sie sich für die Betreuer überlegt hatten. Der Vorstand des YCL stieg sofort auf diese Idee ein und stellte unbürokratisch eine Spende zur Verfügung. Die Kinder entschieden, dass diese der DLRG Welschen-Ennest zugute kommen soll. Diese hatte die Freizeit mit fünf anwesenden Lebensrettern begleitet. Die DLRG war dabei nicht nur in ihrer Aufgabe als Retter tätig, sie beteiligten sich auch aktiv und mit viel Spaß an den Landaktivitäten. ,Die langjährige vertrauensvolle Partnerschaft zwischen YCL und der DLRG macht wirklich Freude´, lobte Betreuer Michael Schröder den Einsatz.

Am letzten Morgen konnten die Segel-Novizen die Prüfung zum Jüngstensegelschein ablegen. Hieraus gingen zwölf erfolgreiche Neulinge hervor. Die Kinder dürfen mit diesem Schein in ganz Deutschland eine Optimisten-Jolle ausleihen. Wer nun Lust bekommen hat, auch einen Segelschein zu machen, sei auf das nächste Jahr verwiesen. Auch dann wird es wieder eine Opti-Woche geben. ,Die ersten Planungen laufen schon´, sagt Jugendwartin Ivonne Fabricius." (LP)

Bildergalerie: Windstille fördert die Kreativität